Corona-Alarm bei FPÖ-Landespartei – Chefin in Isolation

Salzburgs FPÖ-Chefin Marlene Svazek befindet sich freiwillig in Quarantäne, nachdem sich ein Mitarbeiter mit dem Virus infizierte.
Salzburgs FPÖ-Chefin Marlene Svazek befindet sich freiwillig in Quarantäne, nachdem sich ein Mitarbeiter mit dem Virus infizierte.Franz Neumayr / picturedesk.com
Laut "Kronen Zeitung" soll sich ein Salzburger FPÖ-Mitarbeiter mit dem Coronavirus infiziert haben. Die Parteichefin befindet sich nun in Quarantäne.  

Nach dem Salzburger-Politik-Cluster gibt es nun auch einen Corona-Alarm bei der FPÖ. Wie die "Kronen Zeitung" berichtet soll sich ein Mitarbeiter mit dem Coronavirus infiziert haben. Der betreffende Mitarbeiter sei nach dem Einsetzen leichter Symptome sofort nach Hause gegangen. Parteichefin Marlene Svazek erklärte in einer Aussendung, dass sie über neutralisierende Antikörper verfüge.

Die Politikerin machte erst Ende September einen entsprechenden Test. "Ich habe aus Interesse am 29. September einen Antikörpertest durchführen lassen, der mir neutralisierende Antikörper und eine schon durchgemachte Coronainfektion attestiert. Das Ergebnis hätte ich gerne bei unserem morgigen Antrag im Salzburger Landtag zu landesweit kostenlosen Antikörpertests veröffentlicht, dazu kommt es nun aber wohl nicht", zitieren die "Salzburger Nachrichten" die Politikerin. 

Die Salzburger FPÖ will Antikörpertests flächendeckend und kostenlos im ganzen Land anbieten lassen. Dazu bringen sie in der morgigen Landtagssitzung einen entsprechenden Antrag ein.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account np Time| Akt:
FPÖMarlene SvazekCorona-ImpfungCoronatestCoronavirus

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen