Radikale Ampel-Schaltung für ganz Österreich

Die Ampel wurde zum Warnsignal in der Coronakrise. Symbolbild
Die Ampel wurde zum Warnsignal in der Coronakrise. SymbolbildMarijan Murat / dpa / picturedesk.com
Die Corona-Ampel wurde am heutigen Donnerstag neu geschalten. Für fast alle Bundesländer gab es dabei eine radikale Änderung.

Am heutigen Donnerstag hat die Ampel-Kommission eine der großflächigsten Änderungen der vergangenen Wochen an der Ampel-Karte für ganz Österreich vorgenommen. Ab sofort erstrahlt das Burgenland wieder in saftigem Grün – es ist damit das erste Bundesland, das wieder mit dem niedrigsten Ampelstatus ausgezeichnet wird.

Abgesehen von Niederösterreich und der Steiermark hat sich auch in allen anderen Bundesländern etwas getan: Wien, Oberösterreich, Kärnten, Tirol und Vorarlberg waren seit vergangener Woche noch gelb, Salzburg sogar orange. Ab sofort sind sie alle wieder auf Gelbgrün heruntergestuft.

Trotz der guten Nachricht bereitet hingegen etwa der Bezirk Lienz (Osttirol) große Sorgen. Die Inzidenz beträgt hier sage und schreibe 178,2 und liegt deutlich über dem Bundesschnitt von 37,5.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account rcp, leo Time| Akt:
ÖsterreichCorona-AmpelCoronavirus

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen