Corona-Ampel eingestellt, doch Wien wäre orange

Wien müsste eigentlich auf orange gestellt werden.
Wien müsste eigentlich auf orange gestellt werden.Clemens Pilz, Unsplash
Die Corona-Ampel wird derzeit nur für ganz Österreich gestellt. Wie aktuelle Zahlen belegen, müsste Wien eigentlich längst orange sein.

Bereits seit einiger Zeit hatte sich abgezeichnet, dass die Corona-Ampel nicht mehr wirklich funktioniert. Die Bundeshauptstadt Wien sowie weitere Bezirke hatten die Kriterien für eine Schaltung auf Orange schon länger erfüllt, doch es blieb bei der roten Farbe. Die Ampel-Kommission erklärte vergangene Woche, nicht mehr regional unterscheiden zu wollen. Bis zur Anpassung des Bewertungsgrundsatzes wird die regionale Risikobewertung ausgesetzt. Ganz Österreich bleibt also rot.

Wien steht gut da

Ein aktuelles Arbeitsdokument mit den "Indikatoren zur Risikoeinstufung" gibt es trotzdem, es liegt "Heute" vor. Wien hat mit 95,5 nach Oberösterreich mit 93,9 den niedrigsten Wert bei der rohen Inzidenz. Nur gering darüber liegen Niederösterreich, Burgenland, Tirol und die Steiermark. Österreich gesamt weist eine rohe Inzidenz von 115 auf. Kärnten (157), Vorarlberg (181) und Salzburg (208) weisen weiterhin erhöhte Werte auf. Der Trend: Überall außer in Vorarlberg (+15%) gibt es Rückgänge. Wien hat eine Reduktion der Fälle um -13%, besonders stark ist auch der Rückgang in Oberösterreich mit -18%.

Viele Fallklärungen

Auch bei der risikoadjustierten Inzidenz, bei der auch andere Faktoren wie die Kapazitäten in den Krankenhäusern einberechnet werden, steht Wien gut da. Die Bundeshauptstadt hat mit 65,9 den niedrigsten Wert. Das Burgenland kommt auf 86,9 und Oberösterreich auf 88,5. Österreich gesamt weist eine risikoadjustierte Inzidenz von 114,3 auf. Der höchste Wert wird in Kärnten mit 209,3 verzeichnet.

In Wien werden 72% der Infektionsfälle geklärt, das ist der höchste Wert im Land. Der Österreichschnitt liegt mit 55% wieder über der Schwelle von 50%. Unter 50% liegen noch Oberösterreich mit 48%, die Steiermark mit 36% und Kärnten mit 35%. Mit 1,5% ist die Positivitätsrate in Wien gemeinsam mit Oberösterreich und der Steiermark am niedrigsten.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
CoronavirusWien

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen