Corona auf Luxus-Schiff: Reederei spricht von Fehlalarm

Mein Schiff 6, Kreuzfahrtschiff
Mein Schiff 6, Kreuzfahrtschiffpicturedesk.com
An Bord des Kreuzfahrtschiffs "Mein Schiff 6" sollen sich mehrere Corona-Infizierte befinden. Die Reederei spricht von einem "möglichen Fehlalarm".

Wie berichtet, sollen zwölf Crewmitglieder an Bord des Tui-Kreuzfahrtschiffes positiv auf Covid-19 getestet worden sein. Die Reederei spricht jetzt von einem "möglichen Fehlalarm".

Erste Tests negativ

Am frühen Dienstagmorgen hat die "Mein Schiff 6" in der griechischen Hafenstadt Piräus angelegt. Die am Montag im Rahmen von Routinetests gemeldeten 12 positiven Coronatests bei Besatzungsmitgliedern sollen mittlerweile durch zwei weitere Tests als negativ identifiziert worden sein, meldet Tui Cruises in einer Aussendung. Keines der Crewmitglieder hat Symptome.

Ein weiterer PCR-Test, durchgeführt durch die griechischen Behörden, soll dies nochmals bestätigen. Die Ergebnisse werden im Laufe des Tages erwartet. Als reine Vorsichtsmaßnahme bleiben die betreffenden 12 Besatzungsmitglieder sowie 24 Besatzungsmitglieder, die mit ihnen in Kontakt standen, isoliert und werden auf der Kabine versorgt.

Passagiere nicht in Gefahr

Da keine der 922 Reisenden betroffen sind, sind auch keine weiteren Tests notwendig. Sobald die Freigabe der griechischen Behörden erfolgt, soll die Kreuzfahrt wie geplant fortgesetzt werden. Es ist außerdem geplant, die für heute vorgesehenen Landausflüge der Gäste in Piräus morgen, Mittwoch, nachzuholen.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-AccountCreated with Sketch. dob TimeCreated with Sketch.| Akt:
ReiseReisenCoronatestCorona-AmpelCoronavirusTui

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen