Corona-Fall vor Australian Open: Thiem-Match abgesagt

Dominic Thiem verlor beim ATP Cup.
Dominic Thiem verlor beim ATP Cup.Picturedesk
Versinken die Australian Open im Corona-Chaos? Nach einem positiven Corona-Test müssen Tennis-Stars schon wieder in Isolation, Spiele wurden abgesagt.

Am Montag sollen die Australian Open in Melbourne starten. Doch nach einem Corona-Fall in einem Hotel steht hinter dem ersten Grand-Slam-Turnier des Jahres ein großes Fragezeichen. 

Bei einem 26-jährigen Hotelmitarbeiter, der zuletzt am 29. Jänner im Grand Hyatt von Melbourne tätig war, wurde die britische Virus-Mutation festgestellt. Deshalb müssen sich nun Tennis-Profis und Offizielle, die in dem Quarantäne-Hotel residierten, in Isolation begeben, erklärte Dan Andrews, der Premierminister von Victoria. 

Tennis-Stars in Isolation, Spiele abgesagt

Insgesamt sollen davon 500 bis 600 Personen betroffen sein. Wie viele davon Tennis-Profis sind, ist noch nicht bekannt. Die Sportler könnten sich allerdings "freitesten". Nach einem negativen Test dürfen sie die Isolation aufgeben. 

Allerdings wurden vorsichtshalber alle für Donnerstag angesetzten Spiele auf dem Gelände der Australian Open abgesagt. Davon betroffen ist auch das letzte Gruppenspiel von Österreichs Herren-Team im Rahmen des ATP Cups gegen Frankreich. Dominic Thiem wäre auf Gael Monfils getroffen. 

Finden Australian Open statt?

Der Premierminister erklärte zwar, dass die Austragung der Australian Open nicht in Gefahr sei, sollten allerdings weiter Fälle auftreten, kann der erste Grand Slam des Jahres wohl nicht wie geplant starten. 

Nach der Ankunft in Melbourne hatten sich die Tennis-Profis einer 14-tägigen Quarantäne unterziehen müssen. Die Profis durften nur für fünf Stunden ihre Zimmer verlassen, um zu trainieren. Bei 72 Spielern war diese Möglichkeit gestrichen worden, nachdem es auf Charterflügen zu Corona-Fällen gekommen war. 

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account wem Time| Akt:
TennisMelbourneAustralien

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen