Corona-Pärchen: So waren unsere 28 Tage in Quarantäne

Daniel und Birgit Schlerith
Daniel und Birgit SchlerithBild: privat
Die Niederösterreicher Birgit und Daniel Schlerith waren unter den ersten Personen, die sich mit Covid-19 infiziert haben. Mittlerweile sind beide wieder gesund. Trotzdem sitzt Daniel noch in Quarantäne.
Seit 28 Tagen sitzt Daniel Schlerith mittlerweile daheim. Denn seine Ehefrau und er wurden beide positiv auf das Coronavirus getestet ("Heute" berichtete). Beide sind zwar wieder fit, dennoch darf der 34-Jährige noch nicht raus. "Ich bin gesund, warte aber noch auf den Bescheid, mit dem die Quarantäne aufgehoben wird", berichtet der Fitnesstrainer im Gespräch mit "Heute".

Im Gegensatz zu ihrem Mann hatte Birgit aufgrund ihres Belastungsasthmas etwas härter mit dem Virus zu kämpfen. Vor zwei Jahren war die 39-Jährige bereits an Influenza mit Lungenentzündung erkrankt. "Es war für mich eine mentale Herausforderung, vor allem, weil wir unter den ersten Erkrankten waren", schildert sie. Zu Birgits Covid-19-Symptomen zählten Muskelschmerzen, Müdigkeit, Fieber und Schüttelfrost. Nach der Infektion wurde die Fitnesstrainerin zwei Mal auf das Virus nachgetestet und war negativ. Seit rund einer Woche darf sie nun wieder das Haus verlassen und bietet sogar online Fitness-Training an.



CommentCreated with Sketch. zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch.

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen

Nav-AccountCreated with Sketch. heute.at TimeCreated with Sketch.| Akt:
NiederösterreichNewsNiederösterreichKrankheit