Corona-Gipfel in Wien – hier der neue Lockdown-Fahrplan

Wiens Bürgermeister Michael Ludwig entscheidet wissenschaftsbasiert.
Wiens Bürgermeister Michael Ludwig entscheidet wissenschaftsbasiert.Thomas Exel/apa picturedesk ("Heute"-Montage)
Am Montag werden die Weichen gestellt: Bürgermeister Michael Ludwig lädt zum Wiener Corona-Gipfel. Es geht darum, ob der Lockdown verlängert wird.

Durch die "Osterruhe" im Osten und die geringere Anzahl an Tests (Feiertage, Distance Learning, Wochenende) hat sich die Zahl der Neuinfektionen zwar beruhigt, doch die Lage auf den Intensivstationen ist weiter besorgniserregend. Am Sonntag benötigten österreichweit 602 an Covid erkrankte Patienten intensivmedizinische Betreuung. Der bisherige Höchststand von 709 war am 25. November des Vorjahres registriert worden. Alleine seit Samstag sind jedoch 16 weitere Betten gefüllt worden. Alleine in Wien sind es 243 Schwerkranke, die in einer ICU ums Leben ringen – acht mehr als noch am Samstag.

Wie geht es also in der Hauptstadt weiter? Der Lockdown läuft noch eine Woche, bis zum 18. April. Wie "Heute" erfuhr, könnte er nochmals um eine Woche verlängert werden, um eine stabile Situation zu schaffen und das seit Monaten auf Anschlag arbeitende Gesundheitssystem zu entlasten. 

Hier der Fahrplan:

➤ Am Montag (12.4.) lädt Bürgermeister Michael Ludwig (SP) zu einem Wiener "Corona-Gipfel". Eine Bund-Länder-Konferenz findet dieses Mal nicht zum Wochenbeginn statt.

➤ Der Stadtchef lässt sich ab 13.30 Uhr die Top-Wissenschafter per Video zuschalten. Ihre Zusage erteilt haben die Intensivmediziner Sabine Schmaldienst, Arschang Valipour und Thomas Staudinger. Mit dabei auch der Vizerektor der MedUni Wien, Oswald Wagner, Umweltmediziner Hans-Peter Hutter, Sylvia Hartel (spezialisiert auf Post-Covid) und Gynäkologin Barbara Maier.

➤ Ludwig, so ist aus dem Rathaus zu hören, werde für keine populistische Entscheidung zu haben sein. Seine Entscheidung zu weiteren Maßnahmen werde rein wissenschaftsbasiert erfolgen. Da im Wiener Spitalswesen längst Krisenstufe acht von acht (eine Erhöhung auf Stufe 9 sei aber möglich) erreicht ist, wird ganz besonders die Belagsprognose für die Intensivstationen entscheidend sein. Hier fällt auf: Durch die Briten-Mutante erkranken Jüngere schwerer und die Verweildauer auf den ICUs ist länger als bei Ur-Corona. 

Großer Lockdown-Gipfel am Freitag

➤ Wie also weiter vorgehen? Eine Verlängerung des Lockdowns in Wien um eine Woche ist wahrscheinlich. Auch, wenn andere Bundesländer längst Richtung sanfter Öffnung schielen.

➤ Ludwig dürfte seine Entscheidung für Wien bereits am Montag bekanntgeben.

➤ Mit dieser Marschroute geht er dann am Freitag in den großen Corona-Gipfel mit Kanzler Kurz, Gesundheitsminister Anschober und den restlichen acht Landeschefs.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
CoronavirusCoronatestVirusLockdownWien

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen