Corona-Impfpässe gefälscht! Vier Frauen angezeigt

Es erfolgten 135 Anzeigen.
Es erfolgten 135 Anzeigen.Stefan Puchner / dpa / picturedesk.com
Vier Frauen aus den Bezirken Kirchdorf und Grieskirchen sollen gefälschte Corona-Impfpässe- und Karten ausgestellt haben. Nun wurden sie erwischt.

Konkret sollen die Beschuldigten, allen voran die 40-jährige Haupttäterin, für mehrere Personen über einen Zeitraum von rund zwei Jahren sowohl gefälschte Corona-Tests als auch gefälschte Corona-Impfzertifikate in verschiedenen Ausführungen hergestellt haben.

Auf die Schliche gekommen sind den Frauen Polizisten der Polizeiinspektion Kremsmünster. Bei fünf Hausdurchsuchungen fanden die Beamten rund 2.000 Klebeetiketten, zehn gefälschte Impfkarten und 37 gefälschte Impfpässe.

Insgesamt forschten die Polizisten 55 Beschuldigte, davon 50 Abnehmer von gefälschten Nachweisen mit Covid-Bezug, aus.

Die Polizei ermittelt aber noch in eine zweite Richtung. Sie fand nämlich auch noch Suchtgift, unter anderem 630 Gramm Cannabiskraut. 135 strafrechtliche relevante Sachverhalte wurden an die Staatsanwaltschaft Steyr angezeigt.

Comment Jetzt kommentieren Arrow-Right
Nav-Account jmo Time| Akt:
BetrugCorona-ImpfungPolizeiGrieskirchenOberösterreich

ThemaWeiterlesen