Coronaviren in Vagina: Was bedeutet das für den Sex?

Eine israelische Studie wies nun in der Vagina einer Frau das Virus nach.
Eine israelische Studie wies nun in der Vagina einer Frau das Virus nach.Getty Images/iStockphoto
Corona kann durch viele Wege übertragen werden. Eine Studie wirft nun die Frage auf, ob eine Ansteckungsgefahr auch beim Geschlechtsverkehr besteht.

Mittlerweile dürfte wohl jedem bekannt sein, dass Covid-19 über Tröpfchen (Husten, Niesen) oder Aerosole (Atemluft) übertragen werden kann. Auch durch das Berühren von Oberflächen oder einen Händedruck besteht eine Infektionsgefahr mit SARS-CoV-2. Deshalb ist es wichtig, sich regelmäßig richtig (!!) die Hände zu waschen.

Obwohl die Lunge das primär betroffene Organ ist, wurde das Virus auch im Blut, Urin, Tränen und im Magen-Darm-Trakt nachgewiesen. Im Sperma von akut mit SARS-CoV-2-Infizierten oder von COVID-19 genesenen Männern konnte das Virus nicht nachgewiesen werden, obwohl die Samenparameter betroffen waren.

Studie: Gesichtsmasken machen uns jetzt attraktiver

Eine neue israelische Studie zeigt, dass Coronaviren auch in der Vagina nachweisbar sind: Die Ergebnisse wurden im "Journal of Clinical Medicine" veröffentlicht. Für die Untersuchung wurde von 51 corona-positiven Frauen im Alter von 21 bis 47 Jahren, bei denen eine leichte bis mittelschwere SARS-CoV-2-Infektion diagnostiziert wurde, ein Vaginalabstrich entnommen und danach der Cycle-threshold-Wert (Ct-Wert) analysiert.

Sehr geringe Viruslast

Nur eine Patientin im Alter von 60 Jahren wurde in der Studie positiv auf SARS-CoV-2 im Vaginalsekret getestet. Sie hatte eine signifikante medizinische Vorgeschichte von chronischen Krankheiten: Systemischer Lupus erythematodes, Antiphospholipid-Syndrom und Bluthochdruck.

Die Untersuchungsergebnisse zeigten, dass darin ein durchschnittlicher Ct-Wert von 35 bis 42 festgestellt wurde. Das deutete darauf hin, dass die Viruslast in der Vagina sehr gering ausfiel – also gerade an der Nachweisgrenze für den Assay, viel niedriger als die Ergebnisse, die aus dem von derselben Frau entnommenen Nasen-Rachen-Abstrich erhalten wurden.

 4 Zentimeter weg – "Corona-Penis ist ein echtes Problem"

Was sagt der Ct-Wert aus?

Der CT-Werte steht für "Cycle-threshold-Wert" und gibt an, wie viele Vermehrungszyklen notwendig sind, um das Erbgut des Virus zu detektieren.

Je höher die Viruslast, desto geringer ist der Ct-Wert. Je geringer der Ct-Wert, desto höher ist die Viruslast.

Liegt der Ct-Wert also unter 30, kann man davon ausgehen, dass die Person ansteckend ist. Liegt der Ct-Wert über 30, kann man davon ausgehen, dass die Person nicht ansteckend ist.

Ausnahme

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass der Nachweis von SARS-CoV-2 in Vaginalsekreten während einer COVID-19-Infektion nicht üblich ist. In der aktuellen Studie haben wir das Virus bei einem Patienten (1,9 Prozent) nachgewiesen. Größere Studien sind erforderlich, um die Infektiosität und die Risiken zu ermitteln, die mit einer vaginalen Besiedlung mit SARS-CoV-2 verbunden sein könnten.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account sp Time| Akt:
GesundheitLoveFrauenCoronavirus

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen