Energydrink-Erfinder: "Will wissen, ob ich Corona habe"

Alexander Wacker ist krank.
Alexander Wacker ist krank.Bild: privat
Alexander Wacker, Erfinder des Enerydrinks "Kambaku" wartet seit vier Tagen auf sein Testergebnis: "Ich will nur wissen, ob ich Corona habe."
Er liegt seit knapp einer Woche krank zu Hause – Alexander Wacker, Erfinder des Energydrinks "Kambaku", beschreibt seine Symptome in "Heute": "Ich fühle mich grippig, habe Fieber und Husten." Der Unternehmer war vor Kurzem beruflich für einen Tag in Tirol, eine Ansteckung mit dem Coronavirus ist sehr wahrscheinlich.

Am Freitag rief er morgens 1450 an und "wurde abgewimmelt". Am Abend, mit hoher Temperatur, erhörte man Wacker. Am nächsten Morgen bekam er Besuch vom Ärztefunkdienst. "Der Mediziner sagte mir, er wisse nicht, wann das Testergebnis kommt. Ich warte nun schon seit vier Tagen", ist der Firmenchef unruhig. Am Dienstag erkundigte sich ein Arzt nach Wackers Befinden, er muss täglich ein Online-Formulare zu seinem Zustand ausfüllen. "Ich will nur wissen, ob ich Corona habe", ist er verzweifelt.





ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen

Nav-AccountCreated with Sketch. heute.at TimeCreated with Sketch.| Akt:
ÖsterreichNewsÖsterreichCoronavirus