Corona-Kracher! Erstes Bundesland auf Ampel gelb-grün

Burgenland wird gelb-grün.
Burgenland wird gelb-grün.McArthurGlen Designer Outlet Parndorf / OTS (Symbolbild)
Paukenschlag bei der Corona-Ampel! Es gibt eine neue Ampelfarbe, das erste Bundesland wird gelb-grün geschalten.

Die positive Entwicklung der Corona-Zahlen in Österreich spiegelt sich diese Woche auch bei der Corona-Ampel wider. So befindet sich nicht nur seit vielen Monaten erstmals wieder kein Bundesland in der roten Zone, auch eine neue Ampelfarbe wurde geschaffen: gelb-grün!

Und das erste Bundesland wurde auch gleich am heutigen Donnerstag auf diese neue Farbe geschalten: das Burgenland! Das östlichste Bundesland Österreichs weist erneut die beste 7-Tages-Inzidenz in ganz Österreich auf, die risikoadjustierte Inzidenz beträgt hier gerade einmal 22.

Geringes Risiko im Burgenland

Aufgrund der niedrigen 7-Tages-Inzidenz und der guten Entwicklung des Infektionsgeschehens wurde das Burgenland daher auf gelb-grün geschaltet. Die Belegung der Intensivbetten ist von 15,9 Prozent auf 13 Prozent gesunken. Im Burgenland herrscht also mittlerweile ein geringes Risiko einer Ansteckung.

Der Rest Österreichs bleibt auf der Corona-Ampel orange bzw. gelb.

Gelb: In Niederösterreich, Oberösterreich, Salzburg, Kärnten, Steiermark und Wien herrscht weiterhin ein mittleres Risiko.

Orange: die beiden Bundesländer Vorarlberg und Tirol bleiben auf orange geschaltet - hohes Risiko.

Das bedeuten die Ampel-Farben

Grün: (sehr geringes Risiko, <5)

Gelb-grün: (geringes Risiko, >5 bis <25) = neues grün - bei Verschärfung von Maßnahmen obwohl Länder grün waren (gelb-grün ist etwas anderes als Normalität)

Gelb: (mittleres Risiko, >25 bis <50)

Orange: (hohes Risiko, >50 bis <100)

Rot: (sehr hohes Risiko, >100)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account wil Time| Akt:
CoronavirusÖsterreichBurgenlandCorona-Ampel

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen