Oster-Lockdown in Wien fix bis 11. April verlängert

In Wien gilt von 1. bis 11. April ein weiterer Lockdown. Eine erneute Verlängerung kann nicht ausgeschlossen werden. 
In Wien gilt von 1. bis 11. April ein weiterer Lockdown. Eine erneute Verlängerung kann nicht ausgeschlossen werden. ALEX HALADA / picturedesk.com
Wie vor wenigen Tagen angekündigt, wurde der Lockdown für die Bundeshauptstadt verlängert. Vorläufig gilt jener nun bis 11. April. 

Bereits vor einigen Tagen kündigte der Wiener Bürgermeister Michael Ludwig schärfere Maßnahmen für die Bundeshauptstadt an. Die besorgniserregende Entwicklung der vergangenen Tage und Wochen ließ nichts Anderes übrig. In einem Interview mit "Heute" am Wochenende hatte sich der Bürgermeister jedoch noch bedeckt gehalten, was die konkreten Verschärfungen anbelangt. Nun ist es aber fix - der am 1. April beginnende Lockdown, die sogenannte "Osterruhe", wird in Wien bis zum inklusive 11. April verlängert. Dies gab Ludwig am späten Montagnachmittag bekannt

Besonders die Lage auf den Intensivstationen in Wien ist äußerst kritisch. "Die Situation auf den Intensivstationen in den Wiener Spitälern ist sehr ernst", schilderte Ludwig nach dem Lockdown-Videogipfel. Als Bürgermeister und Landeshauptmann habe er auch eine Verantwortung, die über die Stadtgrenzen hinaus gehe. "Es sind in den Wiener Spitälern sehr viele Menschen aus anderen Bundesländern, vor allem auf den Intensivstationen. Und wir behandeln nicht nur die Corona-Patienten."

Planungssicherheit geben

Mit dieser Entscheidung steht Ludwig vorerst alleine da. Die Landeshauptleute von Niederösterreich, Johanna Mikl-Leitner, und des Burgenlands, Hans Peter Doskozil, wollen im Gegensatz dazu noch eine Woche zuwarten. Doch Ludwig wolle damit der Bevölkerung Planungssicherheit geben: Es habe keinen Sinn, länger zu warten. Sämtliche Experten warnen nämlich, dass die Dynamik klar erkennbar sei und es keine Chance gebe, "dass sich in den nächsten Tagen etwas grundlegend verändert", begründet Ludwig seine Entscheidung. 

"Von daher finde ich es den Menschen gegenüber fair, jetzt klar Schiff zu machen. Zu sagen, wohin die Reise geht", so die Ansage des Bürgermeisters.

Es habe zudem keinen Sinn, "das jetzt weiter aufzuschieben, den Ball vom Bund zu den Ländern und zurück zu spielen." 

Weitere Verlängerung nicht ausgeschlossen

Man müsse alles dafür tun, die Ausbreitung der britischen Virusmutation so gut es geht einzudämmen. Aus diesem Grund sind alle gebeten, sich entsprechend an die Maßnahmen zu halten und jene mitzutragen.

Ob es eine weitere Verlängerung der Lockdowns geben werde, könne derzeit nicht ausgeschlossen werden, so der Bürgermeister. Es bleibt also abzuwarten, wie bzw. ob sich die Lage in Wien mit dem ab Gründonnerstag geltenden Lockdown stabilisieren wird. 

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account sm Time| Akt:
CoronatestCorona-MutationCoronavirusWienMichael Ludwig

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen