Spitäler rationieren nun Schutzanzüge und Masken

In Spitälern gebe es zu wenig Masken, warnen Krankenhaus-Angestellte und Ärztekammer.
In Spitälern gebe es zu wenig Masken, warnen Krankenhaus-Angestellte und Ärztekammer.Bild: Reuters
In Spitälern gebe es zu wenig Masken, warnen Spital-Angestellte und Ärztekammer. „Stimmt nicht", kontern KAV und Stadt. Schutzkleidung bekommen zuerst Covid-Ärzte und Pfleger.
"Es läuft die Zeit davon, da die USA in großem Stil auf dem Weltmarkt einkaufen", warnte Ärztekammer-Präsident Thomas Szekeres, bald seien die Masken-Vorräte aufgebraucht ("Heute" berichtete)

"Unsere Lager sind voll", kontert eine Sprecherin des Krankenanstaltenverbundes(KAV). "Wir haben sie bereits im Dezember und Jänner aufgefüllt".

Ein anderes Bild zeichnen Betroffene, die sich an die "Heute"-Redaktion gewandt haben. So seien sowohl Masken als auch Desinfektionsmittel etwa im Otto-Wagner-Spital rar.

CommentCreated with Sketch. zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch. Wie passt das zusammen? "Die Schutzausrüstung wird in erster Linie an jene ausgegeben, die mit Covid-Patienten zu tun haben oder in der Notaufnahme tätig sind", so der KAV. Auch das Büro von Stadtrat Peter Hacker (SPÖ) bestätigt diese Vorgehensweise. So würde man sicherstellen, dass auch später ausreichend Material für das Personal da sei. Etwa wenn es zu Lieferschwierigkeiten kommen würde, weil Lkw an der Grenze festgehalten werden würden – wie etwa zuletzt in Deutschland. Diese Woche erwartet das Zentrallager jedenfalls neues Material. Nachschub gibt es auch für das Otto-Wagner-Spital, versichert die KAV-Sprecherin.



"Schwund" bei Schutzbekleidung

"Gibt es auf einer Station den Verdacht eines Corona-Patienten, können sich Angestellten melden. Ein Hygienebeauftragter wird die Situation beurteilen und gegebenenfalls Schutzkleidung austeilen."

War es früher üblich, dass Masken, Mäntel und Co. zur freien Entnahme bereit lagen, ist das jetzt nicht mehr möglich. "Wir haben an bestimmten Stellen einen Schwund, daher sind wir bei der Ausgabe restriktiver", heißt es seitens des KAV.



Nav-AccountCreated with Sketch. heute.at TimeCreated with Sketch.| Akt:
WienNewsWienKrankenhausVirusKrankenanstaltenverbund

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen