Caritas weitet Hilfe für bedürftige Menschen aus

Die Caritas weitet ihre Unterstützung für Obdachlose aus.
Die Caritas weitet ihre Unterstützung für Obdachlose aus.Bild: picturedesk.com
In der dritten Woche mit Ausgangsbeschränkungen weitet die Caritas jetzt ihre Hilfsangebote für obdachlose und bedürftige Menschen aus.

"Wir sind alle von der Corona-Krise betroffen, aber die Schwächsten unserer Gesellschaft trifft die Krise jetzt mit voller Härte doppelt und dreifach", so Klaus Schwertner, Caritas Generalsekretär der Erzdiözese Wien. Es bestehe daher dringender Handlungsbedarf, "damit aus der Gesundheitskrise von heute nicht eine soziale Krise von morgen wird".

Bei der Hilfsorganisation laufen die Telefone derzeit heiß. "Menschen melden sich unter Tränen, weil sie nicht weiter wissen und verzweifelt sind", erzählt Schwertner.

Es sind vor allem zwei Personengruppen, die dem Generalsekretär Sorgen bereiten: Obdachlose und aufgrund der Coronakrise in Not geratene Menschen. Für beide weitet die Caritas jetzt ihre Hilfe aktuell aus.

Neues Notquartier mit 70 Betten

Ab Anfang nächster Woche können 70 Personen im neuen Quartier "Bahnof Meidling" nächtigen. „Die Behörden haben die Österreicher aufgefordert, die eigenen vier Wände nicht zu verlassen. Für Menschen, die kein Zuhause haben, ist das nicht möglich. Daher haben bereits zwei Notquartiere rund-um-die-Uhr offen. Wir arbeiten intensiv daran, auch in dem neuen Quartier einen Tagesbetrieb zu ermöglichen", betont Schwertner.

Hygiene-Pakete für Bedürftige

Täglich im Einsatz sind auch die Suppenbusse der Caritas. Außerdem stellt die Caritas Hygienepakete zur Verfügung. Darin enthalten sind unter anderem Handseifen, Miniapotheken, Feuchttücher für Hand- und Gesichtsreinigung, Einweghandschuhe und Monatshygieneartikel für Frauen. Verteilt werden die 300 Pakete nächste Woche.

Essensausgaben auch per Hauszustellung

Geöffnet sind weiterhin die Lebensmittel-Notausgabestellen ("Heute" berichtete). "Um möglichst viele Menschen mit dieser Hilfe zu erreichen planen wir ab sofort auch Hauszustellungen.", so der Generalsekretär. Möglich sei diese Zustellung unter anderem dank 3.400 neuen Freiwilligen. Eine Liste mit den aktuellen Ausgabestellen findest du hier.

Unterschlupf finden Bedürftige auch in den Wärmestuben. Die jeweils aktuellen Öffnungszeiten und Orte findest du hier. Wie berichtet, hat die Stadt Wien auch das Winterpaket bis August verlängert.

Dringend Spenden benötigt

Um die Hilfe weiter aufrecht erhalten zu können und laufend auszubauen, bittet die Caritas um Spenden. Schwertner: "Wir werden die aktuellen Herausforderungen nur gemeinsam lösen können – wenn alle an einem Strang ziehen: Behörden, Hilfsorganisationen und Zivilgesellschaft. Nur so können Lebensmittel ausgegeben und Menschen in prekären Situationen mit dem Nötigsten versorgt werden".

Spenden unter: www.caritas.at/corona-nothilfe.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Wiener WohnenGood NewsWiener WohnenArmutCaritas

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen