Corona-Verdacht: Fasching im Rathaus abgesagt

Die für heute geplante Faschingsparty im Neuen Rathaus wurde abgesagt. Wie "Heute" erfuhr, soll es sich bei dem Corona-Verdachtsfall um einen Stadt-Mitarbeiter handeln.
Wie "Heute" bereits ausführlich berichtete, ist im Linzer Süden, genauer gesagt in Pichling, ein "Coronavirus"-Verdachtsfall (COVID-19) aufgetreten.

Weitere Recherchen ergaben, dass es sich bei dem 55-jährigen Linzer um einen Mitarbeiter der Stadt handeln soll. Der Betroffene zeigte die Symptome bekanntlich nach der Rückkehr einer Reise von Venedig in Italien.

Wie nun bekannt wurde, hat die Personalvertretung und die Gewerkschaft die für heute geplante Faschingsveranstaltung (GschnUGL) im Neuen Rathaus abgesagt. Den für morgen geplanten "Hearingschmaus" im Alten Rathaus haben die Verantwortlichen ebenso gestrichen. "Aus Sicherheitsgründen", wie es in einer internen Mitteilung (sie liegt "Heute" vor) heißt.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch. Hier die Mitteilung:



Bezüglich dem Verdachtsfall aus Pichling soll am Nachmittag ein Test-Ergebnis vorliegen.





Nav-Account heute.at Time| Akt:
LinzNewsOberösterreichSpital

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen