Wiener Eliteschule wegen Coronavirus 14 Tage zu

Nachdem ein Schüler positiv auf den Coronavirus getestet wurde, wird die Wiener Privatschule Lycée Francais de Vienne für zwei Wochen geschlossen.

Die Wiener Eliteschule Lycée Francais de Vienne wird am kommenden Montag für 14 Tage geschlossen. Das teilte die Schule auf ihrer Webseite und in einem Schreiben an die Eltern mit.

"In Einverständnis mit der französischen Botschaft sowie in Koordination mit den österreichischen Gesundheitsbehörden" habe die Direktion die Entscheidung getroffen, die Schule bis inklusive Freitag den 20. März zu schließen.

Am Freitagmittag wurde bekannt, dass sich ein Schüler, der zuletzt am 3. März im Lycée gewesen ist, mit dem Coronavirus infiziert hatte.

Administrativer und pädagogische Strukturen

"Die Eltern der Schüler/innen und die Lehrer/innen, die einen längeren Kontakt mit betroffenen Schüler gehabt haben, werden direkt von den österreichischen Gesundheitsbehörden über die weitere Vorgehensweise informiert", heißt es weiter.

Die Entscheidung die Privatschule zu schließen, impliziere auch die Einrichtung administrativer und pädagogischer Strukturen, schreibt die Schulleitung.

"Wir werden Sie demnächst über jene Maßnahmen informieren, die die pädagogische Kontinuität gewährleisten und den Lernprozess ihrer Kinder auch weiterhin sicherstellen sollen", erklärt die Direktion weiter.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Wiener WohnenGood NewsWiener WohnenKrankheitCoronavirus

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen