Coronafälle stiegen in NÖ um 39,6 Prozent an

Fast menschenleer: Aufnahme vom St. Pöltner Rathausplatz Montagmittag.
Fast menschenleer: Aufnahme vom St. Pöltner Rathausplatz Montagmittag.Bild: Erich Wessely
In Niederösterreich sind am Montag 44 weitere Covid-19-Fälle bekanntgegeben worden. Jetzt sind es 155 positive Fälle.

In Niederösterreich sind am Montag 44 weitere Covid-19-Fälle bekanntgegeben worden (Zahlen von gestern lesen Sie hier). Die Gesamtzahl der positiven Tests stieg damit nach Angaben des Sanitätsstabes auf 155 (Anstieg um fast 40 Prozent innerhalb eines Tages), eine betroffene Person ist bereits genesen. In Summe wurden bisher 1.260 Untersuchungen durchgeführt, 1.066 verliefen negativ, 39 waren vorerst noch offen.

Die hinzugekommenen Erkrankten stammen aus den Bezirken Amstetten (elf), Mödling (neun), Korneuburg (sechs), St. Pölten (vier), Baden (drei), Bruck a. d. Leitha, Gänserndorf und Mistelbach (je zwei) sowie Melk, Krems, Neunkirchen, Lilienfeld und Tulln.

Die 155 bestätigten Fälle im Bundesland verteilen sich auf die Bezirke Korneuburg (40), Amstetten (31), Tulln (27), Mödling (17), St. Pölten (zwölf), Mistelbach (sechs), Bruck a.d. Leitha (fünf), Baden (vier), Lilienfeld (drei) sowie auf die Bezirke Gänserndorf, Hollabrunn, Krems, Neunkirchen und Melk (je zwei).

Die aktuelle Corona-Karte für Österreich:

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Good NewsNiederösterreichCoronavirus

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen