Coronavirus nun auch auf Nerzfarm in Polen registriert

Nerz
NerzKirill Kukhmar / Tass / picturedesk.com
Nach Dänemark wurden nun auch Coronavirus-Fälle bei Nerzen in Frankreich und Polen bekannt. 

Erst vor wenigen Tagen wurde bekannt, dass es nach dem Ausbruch des Coronavirus auf einer dänischen Nerzfarm nun einen ähnlichen Vorfall in Frankreich gab. 1.000 Nerze sollen gekeult werden, wie das Landwirtschaftsministerium am Sonntag mitteilte. Insgesamt seien zwei Farmen in Frankreich getestet worden, wobei nur bei einer positive Fälle verzeichnet wurden. Bei zwei weiteren werden die Ergebnisse erst im Lauf der Woche erwartet.

Wie am Dienstag bekannt wurde, hat es auch in Polen erstmals einen Ausbruch des Coronavirus auf einer Nerzfarm gegeben. Polnische Wissenschaftler hätten im Norden des Landes acht Fälle registriert, teilte die Medizinische Universität in Danzig mit.

Mutiertes Virus bereitet Sorgen

Positive Coronavirus-Fälle bei Nerzen gab es bislang bereits in Schweden, Griechenland und den Niederlanden. In Dänemark wurde festgestellt, dass das Virus mutiert ist. Experten befürchten nun, dass ein Corona-Impfstoff bei einer Rückübertragung des mutierten Virus auf den Menschen dann weniger wirksam sein könnte.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account sm Time| Akt:
CoronavirusTiereDänemarkFrankreichPolen

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen