Coronazahlen: Auch in der Schweiz Höchststand

Der Schweizer Gesundheitsminister Alain Berset mahnte die Bevölkerung, die Schutzmaßnahmen umzusetzen.
Der Schweizer Gesundheitsminister Alain Berset mahnte die Bevölkerung, die Schutzmaßnahmen umzusetzen.picturedesk.com
Schweiz meldet am Mittwoch einen neuen Höchststand an Fällen.

Das Schweizer Bundesamt für Gesundheit (BAG) gab bekannt, dass es innerhalb von 24 Stunden so viele neue Coronavirus-Ansteckungen gab wie seit April nicht mehr. Insgesamt wurden heute Vormittag in der Schweiz und in Liechtenstein 383 neue Fälle gezählt. Das ist ein deutlicher Anstieg: Am Dienstag waren es 202 bestätigte Fälle, am Montag 157 und am Sonntag 276.

Gesundheitsminister Alain Berset hatte schon vergangene Woche davor gewarnt, dass die Situation außer Kontrolle geraten könnte. Er wies die Bevölkerung darauf hin, die Schutzmaßnahmen weiter umzusetzen:

"Es ist nicht einfach, die Abstands- und Quarantäneregeln einzuhalten, aber tun Sie es."

Zudem führen immer mehr Kantone die Maskenpflicht in Geschäften ein. Ab Donnerstag gilt das auch in Zürich.

Insgesamt wurden in der Schweiz seit Beginn der Pandemie rund 40.000 Infektionen registriert. Mehr als 1.700 Infizierte sind mittlerweile an einer Corona-Infektion gestorben.

Knapp 10.000 Menschen befanden sich wegen Kontakten mit infizierten Personen in Quarantäne oder Isolation, rund weitere 15.000 Menschen mussten sich nach Rückkehr aus einem Risikoland in Quarantäne begeben.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account sm Time| Akt:
CoronavirusSchweizBundesamt für Gesundheit

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen