Crash neben Lugner City legte Verkehr lahm

Mitten in der Rushhour gibt es in ganz Wien wohl keinen blöderen Ort für einen Verkehrsunfall, als den Gürtel. Am Mittwoch bekamen das die Autofahrer am eigenen Leib zu verspüren, zwei Spuren mussten unmittelbar neben der Lugner City gesperrt werden.

 

Der 22-Jährige dürfte laut Augenzeugen zu schnell unterwegs gewesen sein, der BMW geriet daraufhin ins Schleudern. Der Crash ereignete sich allerdings zum denkbar schlechtesten Zeitpunkt, als tausende Wiener am Heimweg waren.

Zeuge der Verkehrsbehinderungen wurden Phillip P. und seine Bandkollegen, die gerade von der Probe am Rückweg waren: "Direkt vor der Lugner City hat's gekracht", ließ uns der Gitarrist im Gespräch mit "heute.at" wissen. "Der Stau war enorm, nix ging mehr."

Der Lenker wurde mit einem Peitschenschlag leicht verletzt ins Krankenhaus gebracht, laut Polizei war der Mann nicht alkoholisiert. 

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen