Crash: ÖSV-Sportdirektor Giger erleidet Trümmerbruch

ÖSV-Sportdirektor Toni Giger
ÖSV-Sportdirektor Toni GigerGepa
ÖSV-Sportdirektor Anton Giger hat sich am Stubaier Gletscher bei einem schweren Sturz verletzt. Er hat sich einen Trümmerbruch zugezogen.

An schwere Verletzungen ist man im ÖSV leider gewöhnt. Üblicherweise muss sich der heimische Skiverband aber um seine Sportler kümmern. Jetzt ist der Sportdirektor persönlich betroffen.

Anton Giger kam am Stubaier Gletscher zu Sturz und brach sich dabei den Oberarmkopf. Er war anlässlich des Weltcups der Freeskier vor Ort, als ihn sein Crash ins Krankenhaus beförderte.

Giger wurde bereits in der Uni-Klinik in Innsbruck operiert. Grund: Er erlitt keinen glatten Bruch sondern eine Trümmerfraktur. Die guten Nachrichten: Giger soll das Spital noch diese Woche verlassen dürfen. 

Giger ist seit 2019 Sportdirektor des ÖSV. 

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account sek Time| Akt:
Wintersport

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen