Luxus-Yacht fängt Feuer und versinkt vor Mallorca

Am berühmten Strand "Es Trenc" auf der Ferieninsel Mallorca hat am Samstag eine Yacht Feuer gefangen. Sie brannte komplett aus, wurde aufs Meer geschleppt und sank.
Dramatische Szenen am Strand "Es Trenc" auf der spanischen Urlaubsinsel Mallorca. Die Charter-Yacht "D'Anglaterre" fing am Samstagnachmittag aus bisher ungeklärter Ursache Feuer. Obwohl Löschtrupps rasch zur Stelle waren, brannte das Schiff vollständig aus.

Die Reste des Schiffs wurden aufs offene Meer geschleppt, wo die Yacht schließlich sank. Die "Mallorca Zeitung" beruft sich auf eine Augenzeugin des Vorfalls. Sie gibt an, selbst auf einem Boot unterwegs gewesen zu sein, als ihr gegen 17:30 Uhr ein "seltsamer Geruch" aufgefallen sei.

Zu diesem Zeitpunkt hatte die "D'Anglaterre" bereits Feuer gefangen. Insgesamt wurden 15 Personen, die sich auf dem Schiff befunden hatten, in Sicherheit gebracht. Eine Zeugin spricht von zwei im Einsatz befindlichen Rettungsbooten.



CommentCreated with Sketch.4 zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch.

Löschversuche halfen nichts



Die Löschversuche sollten vorerst ohne Wirkung bleiben. Innerhalb weniger Minuten brannte das Schiff lichterloh. Als das Feuer gelöscht werden konnte, war es bereits zu spät. Das gesamte obere Deck war zu diesem Zeitpunkt bereits ausgebrannt.

Laut Angeben der "Mallorca Zeitung" wurde die Yacht am späteren Abend dann von der Feuerwehr aufs offene Meer hinausgeschleppt, wo es schließlich sank.

Bei der D'Anglaterre handelte es sich um eine 33 Meter lange Yuxuslacht, die mit sechs Kabinen ausgestattet war. Sie bot Platz für zwölf Passagiere und fünf Besatzungsmitglieder. Sie war mit WLAN, Klimaanlage und Whirlpool ausgestattet. Das Chartern der Yacht kostete für eine Woche rund 56.000 Euro. (mr)

Nav-AccountCreated with Sketch. mr TimeCreated with Sketch.| Akt:
MallorcaNewsWeltFeuerBrand/Feuer

ThemaCreated with Sketch.Mehr zum Thema

CommentCreated with Sketch.Kommentieren