"Nix Schiebung!", gröhlt Petzner nach Bewertung

Karina Sarkissova zum Fremdschämen: Aus Hass für Petzner wurde lechzende Liebe für Schotti. Stefan Petzner liebte hingegen das Publikum.

Stefan und Roswitha (die Tanzbewertung finden Sie ganz unten) schafften nicht nur einen persönlichen Punkterekord, sondern auch den Aufstieg ins Semifinale. "Nix Schiebung, nix Schiebung!", freute sich Stefan. Trotz der schlechtesten Jurybewertung hoben ihn die Anrufe des Publikums in die nächste Runde.

Schön langsam wird's spannend. Reicht es etwa gar für den Sieg? Nicht, wenn man die Twitter-Kommentare zum Skandal-Tänzer glaubt:

Zwei Beispiele:

Aus für Virginia Ernst

Raus flog diesmal das erste rein weibliche Paar. Virginia Ernst und Alexandra Scheriau verkleideten sich als Piraten, stürzten aber beim Publikumsinteresse ab wie der vierte Teil von "Fluch der Karibik".

Die letzte Show vor dem Semifinale begann mit einer herben Enttäuschung für die besten Tänzer Lizz Görgl und Thomas Kraml. Ausgerechnet bei Kramls Lieblingstanz Paso Doble fand Juror Balazs Ekker einiges zum Aussetzen. Zu wenige klassische Elemente, zu viel Herumgefummel mit einem Tuch, fand der spitzzüngige ungarische Juror.

Über 33 Punkte, die das Paar bekam, würden andere jubeln, doch Lizz bekam vergangene Woche rekordverdächtige 40 Punkte. Für ihren zweiten Tanz, einen Samba, bekamen sie dafür 36 Punkte.

Sarkissova lechzt nach Schotti

Michael Schottenberg hat sich ins Herz von Jurorin Karina Sarkissova getanzt. Nach seiner Rumba stöhnte und lobhudelte sie. Er reagierte auf das übertriebene Gesülze cool und forderte sie dafür spontan zum Tanz. Der fiel eher peinlich aus. Das störte die leidenschaftliche Russin wenig. "Er riecht so gut", schmachtete sie nachher. Dafür gab's 10 Punkte von der Ballerina. Sogar den anderen Juroren ging das ein bisschen zu weit. Sie bewerteten die Rumba mit Conny Kreuter trotzdem gut. Insgesamt bekam Schotti 34 Punkte.

Lack, Leder und Punkterekord bei "Mission Impossible"

Mut zum Kostüm zeigten Conny und Schotti beim Paso Doble. Beide fegten in schwarzem Lack-und-Leder-Outfit über die Tanzfläche. Das schlug voll ein bei der Jury. Juror Dirk verglich ihn überraschenderweise mit Dagmar Koller und meinte das durchaus als Kompliment. Die anderen Juroren stimmten zumindest punktemäßig mit ein – fantastische 39 Punkte.

Pirat fiel durch, Frack punktete

Virginia Ernst kam im Piratenkostüm zu ihrem Paso Doble und tanzte zum Soundtrack aus "Fluch der Karibik". Die Herzen der Juroren konnte sie nicht erobern. Es gab nur 25 Punkte. Bei ihrem zweiten Tanz, einem Slowfox, streute sogar Balazs Rosen und spendete Beifall. Es gab 32 Punkte.

Nicoles Oberschenkel zu wenig damenhaft

Boxerin Nicole Wesner beeindruckte beim Jive mit dem hübschesten Kostüm, kam aber ordentlich ins Keuchen. "Ich weiß nicht, was anstrengender ist, tanzen oder boxen", gestand sie. Balazs Ekker beanstandete, dass ihre Beine nicht "ladylike" gewesen seien. Nicole hätte die Oberschenkel mehr zusammenpressen sollen – 35 Punkte.

Dirk tauschte mit Dimitar "Leiberl"

Nicoles zweiter Tanz war der Paso Doble. Dirk war mehr an Dimitar Stefanins Jacke interessiert, die er ihm auch prompt abnahm. Karina Sarkissova rügte ihn daraufhin, dass er Zeit verplempere. Balazs konnte sich nicht verkneifen zu sagen, dass sie vorher mit Schotti das gleiche gemacht hatte. 32 Punkte bekamen sie trotzdem.

Juror reibt sein Becken an Petzner, Karina kritisiert weichgespült

Wenns mit dem Tanzen nicht hinhaut, kann man nur hoffen, fand Stefan Petzner vor seinem Paso Doble. "Schöne Jacke", aber mit einem Paso hätte es wenig zu tun gehabt, fand Juror Dirk Heidemann. Heldenhaft zeigte er Stefan, wie man richtig die Becken aneinanderdrückt. Den Tänzer freute diese Art von körperlichem Feedback. Zum ersten Mal seit dem Schimpf-Eklat durfte auch Karina wieder zu Wort kommen. "Sie sind besser gegangen", verpackte sie eine Beschimpfung in einem Kompliment. Denn getanzt, so die Ballerina, habe er nicht. Überraschend gab's trotzdem 10 Punkte, allerdings von allen Juroren gemeinsam.

Petzner bricht persönlichen Punkterekord

Für ihren Samba bekamen Stefan und Rosi sogar Komplimente. Die Juroren tanzten hinter der Jurybank mit, sahen dadurch nur die Hälfte und belohnten das mit Punkten. Für das Paar bisher unerreichte 22 Punkte waren die Folge. (lam)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
SzeneSwisscom-TVStefan PetznerDancing Stars

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen