Darum hängt hier ein Mann herum

Der Mann auf der Laterne sorgt an der Donaulände für Aufsehen.
Der Mann auf der Laterne sorgt an der Donaulände für Aufsehen.Mike Wolf
Der Mann auf der Laterne ist Gesprächsthema in ganz Linz. Und wir erklären Euch, warum er da rumhängt…

Er sorgt seit Tagen für ungläubige Blicke und Kopfschütteln bei den Passanten. Auf der Donaulände beim Urfahrmarktgelände hängt nämlich ein Mann auf einer Laterne, ganz oben.

Beim näheren Hinschauen sieht man allerdings recht schnell, dass der Mann natürlich nicht "echt" ist, sondern eine Puppe. Das Gesicht ist der Leuchtkörper. Aber wer ist für das schaurige Werk verantwortlich?

Weil gleich in der Nähe das "Salonschiff Fräulein Florentine" seinen Liegeplatz hat und dort viele Künstlerinnen und Künstler verkehren war schnell klar: Es handelt sich um ein Kunstopjekt.

Das bestätigt auch Hannes Langeder von der Kunsthalle Linz, die auf der Florentine beheimatet ist. "Die Figur ist Teil eines Kunstprojektes. Es gab am vergangenen Wochenende in der ganzen Stadt verteilt im öffentlichen Raum Kunstwerke zu sehen. Dazu wurden auch noch Führungen angeboten."

Die Führungen waren auch ungewöhnlich. Denn es ging mit dem Fahrrad, den Inline-Skates oder Rollern durch die Stadt. Etwa zehn Kunstwerke waren zu bewundern, nicht alle sind aktuell noch zu sehen. Aber für Interessierte gibt es Hoffnung.

Wiederholung ist möglich

Denn die Aktion soll, so verriet Langeder "Heute", wiederholt werden. In drei Wochen wird es wohl wieder Kunstwerke in Linz zu sehen geben. Also Augen offen halten…

Und Führungen soll es auch wieder geben. Infos gibt es hier.

CommentCreated with Sketch. zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-AccountCreated with Sketch. gs TimeCreated with Sketch.| Akt:
LinzOberösterreichKunstKultur

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen