Darum heißt der Online-Gigant Amazon wirklich so

Amazon kennt weltweit fast jeder. Doch kaum einer weiß, wie es zum Namen für die Plattform kam.
Amazon kennt weltweit fast jeder. Doch kaum einer weiß, wie es zum Namen für die Plattform kam.picturedesk.com
Jeff Bezos wurde mit seiner Online-Plattform Amazon zum Milliardär. Hinter dem Namen der Plattform steckt eine interessante Geschichte.

Amazon ist eines der größten Versandhäuder der Welt und das kann auch die Corona-Krise nicht ändern. Im Gegenteil: Während viele Unternehmen wirtschaftlich straucheln, dürfte der Versandhandels-Gigant Rekordumsätze generieren. Gleichzeitig wächst die Anzahl der Kunden und Mitarbeiter stetig.

Die Plattform selbst entstand im Jahr 1994 in der Garage von Jeff Bezos in Seattle. Ursprünglich hatte Bezos die Idee, Bücher über das Internet zu verkaufen. Nutzer sollten sich durch Millionen von Büchern scrollen und diese bestellen können, schwebte dem Unternehmens-Gründer vor.

Symbol für die Vielfalt

Auf der Suche nach einem passenden Namen kam Bezos schließlich auf den Amazonas, den wasserreichsten Fluss der Erde. Dieser sollte als Symbol für die große Vielfalt stehen sollte. Ein Erfolg, denn nachdem sich Bezos die Domain amazon.com gekauft hatte, hatte er schon im ersten Monat Bestellungen aus allen 50 US-Budnesstaaten und aus 45 Ländern weltweit.

Ende der 90er Jahre expandierte das Unternehmen bereits nach Europa und bot neben Büchern auch Musik, Elektronik und viele weitere Produkte an. Die Erfolgsgeschichte von Amazon begann zwar in einer Garage, sie machte Bezos aber zum Multimilliardär und einen der reichsten Menschen der Welt. 

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account rfi Time| Akt:
AmazonInternetHandel

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen