Darum können wir Chips & Co. nicht widerstehen

Einmal damit angefangen, kann man Naschereien wie Chips und Süßigkeiten nicht widerstehen. Forscher haben nun entdeckt, warum wir davon nicht die Finger lassen können.
Jeder kennt diese Situation: Man sitzt am Abend bequem vor dem Fernseher, öffnet dazu eine Packung Chips und isst ein paar der gesalzenen "Rohscheiben" aus Kartoffeln.

Doch aus ein paar werden schnell mehr und man bekommt einfach nicht genug davon. Zu groß ist einfach der Drang danach, immer und immer wieder in die Packung zu greifen - bis die Tüte schließlich leer ist.

Aber warum können wir von Chips und Süßigkeiten einfach nicht die Finger lassen? Genau mit dieser Frage haben sich nun Wissenschafter beschäftigt.

Biologie ist schuld

Die gute Nachricht gleich vorweg: Eigenlich können Sie überhaupt nichts dafür, dass sie nicht mit dem Essen der süßen oder salzigen Leckereien aufhören können - es ist biologisch bedingt!

CommentCreated with Sketch.1 Kommentar schreiben Arrow-RightCreated with Sketch. "Wir sind offensichtlich nicht dafür gemacht, schnell 'Nein' zu sagen. Vor allem im Bezug auf Sachen, die uns gut schmecken oder uns Spaß machen", erklärt Dr. Marc Tittgemeyer vom Max-Planck-Institut für Stoffwechselforschung.

Was der Mediziner genau damit meint und was unser Gehirn damit zu tun hat, erfahren Sie im Video oben. (wil)

TimeCreated with Sketch.; Akt:
EuropaNewsGenussLebensmittel

ThemaCreated with Sketch.Mehr zum Thema

CommentCreated with Sketch.Kommentieren