Darum sehen alle Tinder-Selfies gleich aus

Die meisten Frauen zeigen sich auf Selfies in einem Winkel von oben nach unten.
Die meisten Frauen zeigen sich auf Selfies in einem Winkel von oben nach unten.Bild: Fotolia

Eine Studie hat entschlüsselt, warum Frauen ihre Tinder-Selfies aus einer Perspektive von oben nach unten und Männer von der Hüfte schräg nach oben aufnehmen.

Attraktiv, sexy, intelligent - natürlich wollen wir uns auf Selfies von unserer besten Seite zeigen. Das trifft natürlich auch auf unsere Fotos auf Dating-Seiten oder -Apps zu. Aber warum sehen dann alle auf ihren Selfies gleich aus? Eine Frage, die sich auch drei Studentinnen des Departments of Psychology an der University of Saskatchewan in Kanada stellten und daraufhin die Tinder-Profile von 508 heterosexuellen Frauen zwischen 18 und 44 Jahren sowie 454 heterosexuellen Männern zwischen 18 und 56 Jahren untersuchten.

Das Ergebnis der Studie, die im Journal "Frontiers in Psychology" veröffentlichen wurde: Jede vierte Frau schoss Selfies in einem Winkel von oben nach unten. Dafür inkludierten ganze 40 Prozent der untersuchten Männer-Profile ein Selfie, das meist von der Hüfte schräg nach oben aufgenommen wurde.

Aber warum?

Laut der Studie präsentieren sich Frauen am ehesten von oben nach unten, weil sie schüchterner, zierlicher und unterwürfiger wirken wollen.

Männer stellen sich laut der Forscher eher von unten nach oben dar, um größer und dominanter zu erscheinen. Durch die Perspektive werden typische optische Merkmale eines hohen Testosteron-Ausstoßes wie ein breites Kinn betont.

Eine Selfie-Technik, die sich für die Herren sogar auszahlen dürfte: Eine im Jahr 2006 veröffentlichte Studie bestätigt, dass überdurchschnittlich groß aussehende Männer eine 65 Prozent höhere Chance haben von Frauen angeschrieben zu werden als kleinere. (kiky)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Love IslandJaeden LieberherTinder

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen