Darum sollte man JETZT Sonnencreme schmieren

Der Sommer ist zwar vorbei, aber nicht die UV-Belastung für unsere Haut. Besonders sensible Häute brauchen auch in der kalten Jahreszeit Unterstützung.
Wann muss ich Sonnenschutz tragen? Da gehen die Experten-Meinungen vor allem in eine Richtung: Immer.

Der Grund ist einfach erklärt. Auch bei bewölktem Himmel sind die UV-Strahlen aktiv, selbst hinter Glas werden sie nicht ausgefiltert. UV-Strahlen haben die tückische Eigenschaft, dass sie Langzeitschäden anrichten. Die Haut hat ihr eigenes "Gedächtnis" und ungeschützte Haut altert nicht nur schneller, sie neigt auch schneller zu Hautkrebs.

Wer jetzt an die dicke, weiße Creme denkt, der irrt. Es gibt bereits zahlreiche High-Tech Produkte, die die Poren nicht verstopfen und sofort einziehen. Besonders Produkte aus Asien oder Australien haben sich unter Beauty-nistas einen Namen gemacht. Darunter Missha, Whamisa, Accorelle oder Mádara.

Besonders Pigmentstörungen und "Altersflecken" können durch das Weglassen von Sonnencreme mit hohem SPF begünstigt werden.

Hautschäden können sich aber auch in Form von großen Poren bemerkbar machen. Wenn der Schaden allerdings schon angerichtet ist, ist es besonders wichtig auf nicht-komedogene Produkte zu achten. Das sind Cremen, welche die Poren nicht verstopfen und nicht noch zusätzlich zu Unreinheiten beitragen.

CommentCreated with Sketch.0 zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch.

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen

Nav-AccountCreated with Sketch. mia TimeCreated with Sketch.| Akt:
Fashion&BeautyBeauty

CommentCreated with Sketch.Kommentieren