Darum sollten Kopfkissen alle 2 Jahre entsorgt werden

Eklig: Nach zwei Jahren kann sich in einem Kopfkissen einiges ansammeln.
Eklig: Nach zwei Jahren kann sich in einem Kopfkissen einiges ansammeln.Getty Images/iStockphoto
Nicht nur die Bettwäsche gehört regelmäßig gewechselt. Auch der Polster selbst sollte getauscht werden. Der Grund ist ziemlich eklig.  

Es ist längst keine Neuigkeit mehr, dass das richtige Kissen viel zu unserem Wohlbefinden und unserer Gesundheit beitragen kann. Auch keine Überraschung ist, dass die Bettwäsche regelmäßig - sprich, alle zwei bis drei Wochen - zu wechseln ist. Doch was ist eigentlich mit dem Bettzeug selbst? Die Antwort kommt aus dem Deutschen Allergie-und Asthmabund: Das Kopfkissen sollte unbedingt alle zwei bis drei Jahre entsorgt werden.

Ein Grund dafür ist die Ansammlung von Hausstaubmilben und Kot von kleinen Spinnentieren darin. Diese sind für das menschliche Auge zwar unsichtbar, dennoch können sie Allergien und Asthmaanfälle hervorrufen.

Maximal drei Jahre

Regelmäßiges Waschen des Polsters bei mindestens 60 Grad beugt zwar vor, doch auch dann sollte es nach spätestens drei Jahren ausgewechselt werden.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
WohnenGesundheitSchlaf

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen