Darum sollten Sie sofort Ihr iPhone aktualisieren

Apple hat die Version 12.1.3 des mobilen Betriebssystems iOS veröffentlicht. Damit schließt der Hersteller eine kritische Lücke.

Ein Anruf über die Audio- und Videotelefon-App Facetime genügt, um beim Gegenüber einen schädlichen Code einzuschleusen. Entdeckt wurde diese Lücke von der Google-Sicherheitsforscherin Natalie Silvanovich. Mit dem Update des mobilen Betriebssystems iOS auf Version 12.1.3 stopft Apple diese Sicherheitslücke und rund zwei Dutzend weitere Schwachstellen.

Fehler beseitigt

Weiter soll die Aktualisierung kleinere Fehler in iOS beseitigen. So soll zum Beispiel eine fehlerhafte Foto-Darstellung beim Scrollen verhindert werden. Beim neuen iPad Pro soll mit dem Update ein Audioproblem behoben werden. Auch will Apple mit dem Update Carplay-Verbindungsprobleme mit den iPhone-Modellen XS und XR beseitigen.

Backup empfohlen

Wie immer vor einem Update, sollte man ein vollständiges Backup seiner Daten anlegen. Egal ob lokal auf einem Computer oder über die iCloud. Das Update kann in den Einstellungen über den Punkt Sofwareaktualisierung bezogen werden. Das Update ist knapp drei Gigabyte groß. (tob)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Good NewsMultimediaAppleiPhoneApple

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen