Darum solltest du jetzt dein iPhone schnell updaten

Apple veröffentlicht mit iOS 14.4.1 die neuste Version des mobilen Betriebssystems für iPhones und iPads. Sie stopft eine kritische Sicherheitslücke.

Neue Version, neue Funktionen? Das stimmt nicht in jedem Fall, wie die Aktualisierung auf das mobile System iOS 14.4.1 von Apple zeigt. Neue Features für die iPhones und iPads suchen Nutzerinnen und Nutzer nach der Installation nämlich vergebens. Dennoch rät Apple dringend zur Installation.

Mit der Version 14.4.1 wird nämlich eine kritische Sicherheitslücke im iOS-System geschlossen. Genauer im sogenannten Webkit, der Engine, die den Safari- und andere Browser auf iPhones und iPads antreibt. Hacker könnten dank der Lücke schädlichen Code auf den Geräten ausführen, wenn diese zuvor manipulierte Web-Inhalte luden. Die Schwachstelle mit dem Namen CVE-2021-1844 wurde von Clément Lecigne (Google) und Alison Huffman vom Microsoft-Browser-Vulnerability-Research-Team entdeckt.

So geht das Update

Das Update auf die Version 14.4.1 ist ab sofort verfügbar. Es kann auf den iPhones 6s und neueren Geräten, auf dem iPad Air 2 und neueren Geräten, dem iPad mini 4, sowie dem iPod Touch der 7. Generation installiert werden. Das iOS 14.4.1-Update kann über Einstellungen > Allgemein > Softwareupdate ausgelöst werden. Wie immer vor einem System-Update sollte man aber vorher seine Daten sichern.

Bereits im Januar hat Apple einen Fix für das Webkit-Problem veröffentlicht. Apple erklärte damals, dass die Sicherheitslücke aktiv ausgenutzt worden sein könnte. Damals brachte das Update allerdings auch neue Funktionen auf die iPhones und iPads. Hat man es installiert, kann die Kamera neu kleinere QR-Codes erkennen. Nutzerinnen und Nutzer erhalten zudem neu eine Meldung, wenn nach einer Reparatur kein Original-Kameramodul von Apple verbaut wurde.

iPhone mit Maske entsperren

Freuen dürfen sich die Apple-Fans auf die kommende Aktualisierung iOS 14.5. Mit dem Update auf das mobile Betriebssystem erhalten Nutzerinnen und Nutzer ein praktisches Feature. Da sich Gesichtserkennung und Maske nicht vertragen, können die Handys von Apple künftig mit der Watch entsperrt werden.

Nach der Installation findet sich die entsprechende Einstellung unter dem Menüpunkt Face ID. Dort kann die Apple Watch für das Entsperren ausgewählt werden. Trägt man die Uhr am Handgelenk und hat eine Maske an, so erkennt das iPhone das und entsperrt automatisch. Das System iOS 14.5 dürfte voraussichtlich in den kommenden Wochen verfügbar sein.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account 20 Minuten Time| Akt:
AppleiPhoneTechnologie

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen