Darum weinte Ibrahimovic vor Comeback für Schweden

Zlatan Ibrahimovic
Zlatan IbrahimovicPicturedesk
Zlatan Ibrahimovic ist zurück im schwedischen Nationalteam. Mit 39 Jahren wurde der Stürmer wieder einberufen. 

Vor fünf Jahren hatte der Stürmer, der im Oktober 40 Jahre alt wird, sein letztes Spiel im gelb-blauen Dress der Schweden absolviert. Nun ist er zurück, rechtzeitig vor der Europameisterschaft. 

Am Montag stellte sich der Stürmer den Fragen von schwedischen Journalisten. Und hatte Tränen in den Augen. 

Tränen wegen Söhnen

Der Grund war eine Journalisten-Frage nach Ibrahimovics Söhnen. Ein Medienvertreter wollte wissen, wie Maximilian und Vincent die Abreise des 39-Jährigen aufgenommen hatten. Da flossen beim Stürmer die Tränen. 

"Das ist keine schöne Frage. Ich habe zwei Kinder zu Hause, die den Ball durch die Gegend kicken. Meine Frau sagt ihnen, dass sie aufhören sollen, aber ich sage: ,Nein, wir können Dinge, die sie kaputt machen, ersetzen.´ Vincent hat wirklich geweint, als ich gegangen bin", so der sichtlich bewegte Stürmer. Kurz darauf fügte Ibrahimovic an: "Aber jetzt ist es ok." 

Seine Rückkehr zur schwedischen Nationalmannschaft hatte der Stürmer in Diensten von AC Milan auf Instagram noch mit den Worten "Die Rückkehr des Gottes" gewohnt selbstbewusst bekannt gegeben. Bei Milans 3:2-Erfolg gegen Fiorentina hatte der "alte Schwede" zuletzt seinen 15. Saisontreffer erzielt. 

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Zlatan Ibrahimovic

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen