Das erste SUV-Cabrio der Welt

Bild: Land Rover
Mit dem Evoque landete Range Rover einen Hit. Seit Herbst wurde das SUV mit unzähligen Preisen ausgezeichnet, die Verkaufszahlen sind hervorragend. Der britische Autobauer wagte sich als erster, das Blechdach zu entfernen und somit ein SUV-Cabrio zu bauen. Premiere der Studie ist beim Autosalon in Genf.


Bei diesem neuen Konzeptfahrzeug ist Range Rover besonders gespannt auf die Reaktion der Kunden. "Mit dieser Version untersuchen wir, welche Möglichkeiten sich bei einer nochmaligen Erweiterung des attraktiven Evoque-Angebots ergeben – und zwar, indem wir einerseits die Auswahl für bestehende Kundenkreise vergrößern und andererseits gleichzeitig vollkommen neue Zielgruppen ansprechen. Wir sind sehr gespannt, welche Reaktionen die Studie auslösen wird – und wir möchten wissen, welches Potenzial der enorme Erfolg des Evoque noch birgt", so John Edwards, Global Brand Director von Land Rover.

Am Aussehen des Fahrzeugs wurde - abgesehen vom fehlenden Dach - nicht viel verändert. "Der Evoque eignet sich exzellent für eine Cabrioversion. Die Studie präsentiert sich dabei nicht als herkömmlicher Designentwurf eines Cabrios – wir haben vielmehr die ausbalancierten Linien des Evoque sorgsam weiter entwickelt, um sowohl die charakteristische Form des Modells zu erhalten als auch etwas vollkommen Neues zu kreieren, das einzigartig und, wie wir finden, sehr begehrenswert ist", meint Designdirektor Gerry McGovern.
Nav-Account heute.at Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen