Das Fitnesscenter, das Sie zum "Thai-Fighter" macht

In Wien öffnet das Thai Cross Gym seine Pforten. Besucher sollen ihr Fitnessprogramm mit Kampfsport verbinden können. Am Samstag geht's los.

"Kampfsport ist mittlerweile weit mehr als im Ring zu stehen, und zu versuchen, seinen vermeintlichen Gegner K.O. zu schlagen", so das Team des Thai Cross Gym in Stadlau. Der Verein möchte Kampfsport als Teil eines Fitnessprogramms verstanden wissen und zeigen, dass man Spaß an dem Sport haben kann, ohne einem vermeintlichen Gegner gegenüberzutreten.

"Wir möchten unseren Mitgliedern die Möglichkeit bieten, ihr Fitness-Training um Kampfsport zu erweitern. In Kombination mit herkömmlichen Methoden bildet das ein perfektes Paket im Kraft-Ausdauer-Training, und dabei erlernt man auch noch den Spaß am Kampf – ohne sofort mit jemandem in den Ring steigen zu müssen", sagt Puria Sanglaji, Geschäftsführer Thai Cross Gym, selbst seit vielen Jahren Thaiboxer und Trainer.

Muskeln und Ausdauer

Das Fitnesscenter bietet insgesamt 1.300 Quadratmeter Trainingsfläche. Bekannte Kampfsportarten wie Thaiboxen und Boxen, Selbstverteidigungskurse für Frauen und "Thai Cross" werden in Kursen angeboten. "Thai Cross" kombiniert Kraft und Ausdauer aus diversen Thaibox-Übungen, Crossfit, Calistenics und Freeletics. Mit dem Training soll man optimal Muskelmasse definieren und gleichzeitig Körperfett reduzieren können.

Thai Cross Gym
Stadlauer Straße 41a
1220 Wien
Eröffnung am 9.9.2017 von 15 bis 20 Uhr

Neben dem Kampfsport- und Kursareal gibt es auf einer zweiten Etage noch einen modernen Fitnessbereich mit zahlreichen Geräten. Eröffnet wird das Thai Cross Gym am Samstag (9. September). Zur Eröffnung (ab 15 Uhr) stehen Show-Trainings, Kurs-Infos, Musik und ein Gewinnspiel am Programm. (red)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Wiener WohnenGood NewsWiener WohnenFitness-TrendsKampfsport

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen