Das macht die Youtube-Todesschützin heute

Die Youtuberin Monalisa Perez hat 2017 ihren damaligen Freund erschossen, als sie ein Scherzvideo drehen wollte. Nun ist sie wieder da und hat einen Neuen.
Im Jahr 2017 musste Monalisa Perez ein schlimmes Unglück verkraften: Zusammen mit ihrem damaligen Freund Pedro Ruiz III. drehte sie ein Video für seinen Youtube-Kanal, in dem sie auf ein Buch vor der Brust ihres Partners eine Waffe abfeuerte.

Der Scherz sollte den beiden Klicks bringen, doch er endete mit dem Tod des damals 22-Jährigen. Anfang 2018 wurde Monalisa deswegen zu einem halben Jahr Freiheitsstrafe verurteilt, durfte diese aber in Intervallen absitzen.

Neue Videos, neuer Freund

Heute dreht sie wieder fleißig Videos für YouTube und hat sogar einen neuen Freund. Doch abgehakt hat sie das Todesdrama noch lange nicht, wie sie vor wenigen Monaten in einem Video offenbarte.

"Viele denken, dass ich ihn vergessen habe, glücklich bin und so tue, als wäre nichts passiert, aber die Wahrheit ist, ich habe nicht vergessen. Es gibt Tage, an denen ich so traurig bin", sagt die Youtuberin.

CommentCreated with Sketch.2 Kommentar schreiben Arrow-RightCreated with Sketch. (rfi)



Nav-AccountCreated with Sketch. rfi TimeCreated with Sketch.| Akt:
NewsDigitalMultimediaYouTube

ThemaCreated with Sketch.Mehr zum Thema

CommentCreated with Sketch.Kommentieren