Das "Monster" in den Tiefen des Pichlinger Sees

Bitte nicht schrecken! Eineinhalb Meter lang kann der Wels schon mal werden.
Bitte nicht schrecken! Eineinhalb Meter lang kann der Wels schon mal werden.fotokerschi
Schon gesehen? Im Linzer Pichlinger See gibt's nicht nur jede Menge kleine Fische, auch er schwimmt im beliebten Badesee: der Wels.

Er ist schon eine echte Erscheinung. Elegant schlängelt sich der Wels durch die tiefen des Pichlinger Sees, wie ein wirklich beeindruckendes Unterwasser-Video zeigt. 

Begegnen möchte man ihm als Schwimmer aber eher nicht. Eine Länge von eineinhalb Metern und ein Gewicht von bis zu 50 Kilo erreicht der europäische Wels im Schnitt. Allerdings wurden auch schon deutlich größere und schwerere Exemplare gesichtet. So etwa schafft es ein Wels auch durchaus auf eine Länge von drei Metern und ein Gewicht von 150 Kilogramm.

Der Europäische Wels gilt als der größte reine Süßwasserfisch Europas. Auch wenn er sehr enorm erscheint, fürchten muss man sich als Badegast aber nicht. Welse sind vorwiegend nacht- und dämmerungsaktive Raubfische, die sich von lebenden und toten Fischen, aber auch von Wirbellosen und gelegentlich von kleinen Wasservögeln und Säugetieren ernähren. 

Aber auch sonst birgt der Pichlinger See eine ungeahnt tolle Tierwelt. Neben dem Wels kann man vor allem als Taucher so auch zahlreichen jungen Hechten begegnen. Die Karpfen sind da wiederum wieder etwas scheuer, und ziehen sich bei der Begegnung mit Menschen lieber schnell ins Seegras zurück. 

Auch junge Hechte kann man im Pichlinger See entdecken.
Auch junge Hechte kann man im Pichlinger See entdecken.fotokerschi
CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account cru Time| Akt:
SeeLinz

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen