Das musst du tun, damit WhatsApp weiter funktioniert

WhatsApp
WhatsAppGlomex
WhatsApp-User müssen den neuen Datenschutzerklärungen zustimmen, sonst können sie den Dienst nicht mehr nutzen. Das ist die Deadline!

WhatsApp verlangt in einem Pop-up momentan die Zustimmung zu seinen neuen Geschäftsbedingungen. Demnach soll sich vor allem die Datenverarbeitung durch den beliebten Nachrichtendienst ändern. Wer nicht zustimme, könnte WhatsApp nach dem 8. Februar nicht mehr nutzen.

"Tippe auf 'Zustimmen', um die neuen Nutzungsbedingungen zu akzeptieren, die ab dem 8. Februar 2021 gelten. Ab diesem Datum musst du die neuen Nutzungsbedingungen akzeptieren, um WhatsApp weiter nutzen zu können", wird in einer Nachricht mitgeteilt.

Daten für Personalisierungsfunktionen genutzt

Der Hintergrund: Die Verknüpfung von WhatsApp und Facebook! In den Nutzungsbedingungen heißt es dazu: "So kannst du dich beispielsweise zur Nutzung von Datensicherungsdiensten Dritter (wie iCloud oder Google Drive) entschließen, die über eine Integration mit unseren Diensten verfügen, oder mit einem 'Teilen'-Button auf der Webseite eines Dritten interagieren, der es dir ermöglicht, Informationen an deine WhatsApp Kontakte zu senden."

Bereits seit Juli 2020 heißt es in der Datenschutzerklärung, dass die Daten beispielsweise für Freundesvorschläge, Personalisierungsfunktionen sowie das Anzeigen von relevanter Werbung genutzt werden. Das bedeutet, dass WhatsApp umfassend Daten sammelt und auswertet, um gezielter werben zu können - nun auch außerhalb von WhatsApp bei anderen Facebook-Unternehmen wie zum Beispiel Instagram.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account wil Time| Akt:
ÖsterreichDigitalMultimediaWhatsapp

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen