Das sagt HC Strache zum festgenommenen Prügler

Bild: Facebook/Sabine Hertel

Nach der Festnahme von Patricias Schläger, der mit wilden Drohungen um sich warf - "Heute" berichtete - hat sich FPÖ-Chef Heinz-Christian Strache zu Wort gemeldet. "Endlich festgenommen!", zeigt sich Strache über die WEGA-Aktion am Donnerstag erfreut. Gleichzeitig stellt er die Frage, warum nicht früher eingegriffen worden war.

Nach der , der mit wilden Drohungen um sich warf - "Heute" berichtete - hat sich FPÖ-Chef Heinz-Christian Strache zu Wort gemeldet. "Endlich festgenommen!", zeigt sich Strache über die WEGA-Aktion am Donnerstag erfreut. Gleichzeitig stellt er die Frage, warum nicht früher eingegriffen worden war.

"Die ernsthaften Drohungen waren seit Tagen bekannt und damit klar, dass von dem amtsbekannten Schläger eine Gefahr ausgeht", so Strache auf Facebook. Der FPÖ-Chef kritisiert, dass es immer er "öffentlichen Druck" brauche, "damit die Staatsanwaltschaft viel zu spät reagiert".

Gleichzeitig findet er keine sachten Worte für den festgenommenen Abuu (16): "Ein Jugendlicher Nichtsnutz, der den Bürgern auf der Straße und den Behörden auf der Nase herumtanzen kann...".

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen