Das sagt Lugner zu seiner nackten Ex im "Penthouse"

Richard Lugners Ex, "Kolibri" Bahati Venus hat sich für das "Penthouse"-Magazin ausgezogen. Doch was hält eigentlich "Mörtel" von den Bildern?

Für die 33-Jährige ist mit dem Cover-Shooting ein großer Traum in Erfüllung gegangen ("Heute" hat berichtet). Dabei können sich die Nacktfotos auch mehr als sehen lassen. Kein Wunder, "Kolibri" ist ein echter Profi und weiß genau, wie sie sich am besten in Szene zu setzen hat. Die Penthouse-Fans sind von den freizügigen Aufnahmen begeistert. Doch was sagt Baumeister Richard Lugner zu den nackten Tatsachen. "Heute"  fragte bei "Mörtel" nach und sprach ihn auf die Bilder an.

Lugner als Frauenversteher

"Dass den meisten Männern Frauen mit nackten Oberkörpern gefallen, ist ja kein Geheimnis", erklärt Lugner und schweift ein wenig in die Vergangenheit ab: "Ich war einmal am Life Ball als Frau verkleidet und die Männer haben mir plötzlich nicht mehr in die Augen geschaut, sondern auf meinen nicht vorhandenen Busen gerichtet. Bürgermeister Helmut Zilk hat mir damals sogar die Hand geküsst."

Zwischen Society-Löwe Richard Lugner und ihrem Liebsten Marzio fühlt sich Bahati Venus am wohlsten.
Zwischen Society-Löwe Richard Lugner und ihrem Liebsten Marzio fühlt sich Bahati Venus am wohlsten.zVg

Allzu überrascht dürfte der Society-Baulöwe nicht gewesen sein, als ihm Bahati am Mittwoch persönlich ein "Penthouse"-Magazin in die Lugner City brachte. Immerhin ist es nicht "Kolibris" erster Nacktauftritt. Bereits für die TV-Show "Adam sucht Eva" hatte die 33-Jährige die Hüllen fallen lassen, im Mai gab sie sich im "Playboy" hüllenlos. "Die Frauen zeigen das gerne her, die Dekolletés werden immer größer und wir Männer genießen das so. Und im Penthouse ist das halt unverhüllt",  resümiert Lugner.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account dob Time| Akt:
Richard LugnerBahati VenusHelmut ZilkFotografie

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen