Das sind die besten Serien zum Sprachenlernen

Haus des Geldes ist die beliebteste Serie zum Sprachenlernen in Österreich. Die Lernplattform Babbel hat die Top 5 der Nutzer zusammengestellt.
Sprachliches Wissen zu vertiefen oder in eine neue Sprache einzusteigen ist der Wunsch vieler Menschen. Oftmals scheitert es im Alltag am Zeitfaktor. Wer spielerisch, unterhaltsam und "nebenbei" in die Welt von Sprachen eintauchen will, kann das auch über Videos auf Plattformen wie Youtube und Serien in Originalfassung.

Das Team von Sprachexperten bei Babbel hat eine Liste von den Serien zusammengestellt, die bei den Österreichern am beliebtesten sind, um Sprachen zu lernen. Dabei profitiert man sowohl bei der Ausprägung von Akzenten, dem Hörverständnis und durch die Untertitel wiederum bei der Ausprägung von Leseverständnis. Besonders beliebt sind spanische und englische Serien.

Hier findest du die Serien, die sich besonders gut eignen und die Top 5 der beliebtesten Serien zum Sprachenlernen in Österreich in der Bildstrecke.

Englisch

Die Babbel-Nutzenden lernen am liebsten mit The Big Bang Theory (amerikanisches Englisch), dicht gefolgt von Downton Abbey (britisches Englisch) , Friends (amerikanisches Englisch) und How I met your mother (amerikanisches Englisch).

CommentCreated with Sketch.0 zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch. Ein weiterer Tipp unserer Sprachlernexperten: Desperate Housewives (amerikanisches Spanisch). Die Gespräche in der Serie behandeln meist Alltagsthemen und drehen sich um die manchmal skurrilen und oft überzogenen Aufs und Abs von einer Gruppe Mütter in einer amerikanischen Vorstadt. Für leicht fortgeschrittene Englischlernende eignet sich die Serie wunderbar, um nützliche Vokabeln zu lernen, die man wirklich im Alltag anwenden kann. Dazu gibt es eine Prise Drama gratis.

Brasilianisches Portugiesisch

In Brasilien dreht sich, wie in vielen anderen lateinamerikanischen Ländern, alles um Telenovelas. Die bekannteste ist Tieta. Die Geschichten und Gespräche sind so einfach, dass sie sich auch für Anfänger eignen – selbst wenn man nicht alles versteht. Zudem sind sie meist weniger dramatisch als die anderen Telenovelas in Lateinamerika. In Brasilien sind sie so beliebt, dass viele ihren Alltag an den Sendezeiten anpassen.

Französisch

Eine Liebeskomödie mit typisch französischem Humor ist Plan Coeur. Hier taucht man auch ideal in die Mentalität des Landes ein. In den bisherigen zwei Staffeln der Netflix-Serie geht es um eine eine sympathische Chaotin, die jemanden kennen lernt, der ihr nicht die ganze Wahrheit über sich erzählt. In humorvollen Gesprächen mit ihren zwei besten Freundinnen wird man gut mit der Alltagssprache vertraut. Der Pariser Slang ist leicht verständlich. Für fortgeschrittene Französischlerner empfiehlt sich auch die Drama-Serie Marseille (ebenfalls auf Netflix), mit Gerard Depardieu in der Hauptrolle des strauchelnden Bürgermeisters.

Italienisch

Italienische Serien können zu einer wahren Herausforderung für Lernende werden. Im Italienischen wird schnell gesprochen und zusätzlich erschweren die stark ausgeprägten regionalen Dialekte das Verständnis. Selbst italienische Muttersprachler müssen manchmal auf Untertitel zurückgreifen.

Ein Tipp unserer Babbel-Sprachlernexperten ist Don Matteo. Der Hauptcharakter wird von Terence Hill gespielt und löst als Pfarrer seit dem Jahr 2000 Kriminalfälle – und spricht dabei stets deutlich Italienisch. Außerdem ist die Handlung recht einfach zu verfolgen, auch wenn man mal ein Wort nicht versteht.



Spanisch

Spanisch lernen mit einer Serie erfreut sich großer Beliebtheit: Derzeit ist Haus des Geldes (Spanisch aus Spanien) die beliebteste Serie. Auch Narcos (kolumbianisches Spanisch), Élite (Spanisch aus Spanien) und die Telefonistinnen (Spanisch aus Spanien) schauen viele User gerne. Wer sich anfangs diese Serien noch nicht zutraut, kann mit Jane the Virgin (venezolanisches Spanisch) starten. Die Serie ist eigentlich auf Englisch, die Protagonistin wechselt aber oft ins Spanische und ihre Oma spricht ausschließlich Spanisch.

Schwedisch

Hier sind sich die Babbel-Lernenden und die Sprachlernexperten einig: Bron (Die Brücke) eignet sich besonders gut zum Schwedischlernen. Praktisch, weil man durch eine schwedische und einen dänischen Protagonisten auch gleich noch etwas Dänisch lernt. Wem das jetzt etwas viel auf einmal erscheint, dem sei gesagt, die Anstrengung lohnt sich, denn die Serie ist unglaublich spannend. Alle vier Staffeln sind auf Netflix verfügbar.



Abgesehen davon empfiehlt es sich mit Filmen und Serien, die man bereits kennt, einzusteigen oder Filme für ein jüngeres Publikum zu wählen. Bei Kinderfilmen und -serien dominieren einfache, kurze Sätze und keine komplexen Themen, die überfordern könnten. Die meisten steigen mit Untertiteln am leichtesten in eine Sprache ein - entweder in der eigenen (33%) oder der Fremdsprache (ebenfalls 33% der Befragten).

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen

Nav-AccountCreated with Sketch. GA TimeCreated with Sketch.| Akt:
Szene

CommentCreated with Sketch.Kommentieren