Das sind die häufigsten Ursachen für Streit im Urlaub

Bild: Fotolia
Das ganze Jahr über sehnt man ihn herbei: den gemeinsamen Urlaub mit dem oder der Liebsten. Wenn es dann soweit ist, stellt sich für viele Paare allerdings Liebesfrust statt gemeinsamer Erholung ein. "Heute.at" verrät Ihnen die häufigsten Ursachen für Streit im Urlaub und wie Sie sie vermeiden.
Das ganze Jahr über sehnt man ihn herbei: den gemeinsamen Urlaub mit dem oder der Liebsten. Wenn es dann soweit ist, stellt sich  für viele Paare allerdings Liebesfrus t statt gemeinsamer Erholung ein. "Heute.at" verrät Ihnen die häufigsten Ursachen für Streit im Urlaub und wie Sie sie vermeiden.

Gemeinsam in den Urlaub fahren und dann getrennt heimkommen - ganz so drastisch ist es in der Regel nicht, wenn Paare im Urlaub Streit haben. Trotzdem ist meist der Urlaub vermiest, wenn der Haussegen schief hängt. Hier finden Sie die häufigsten Streitursachen und wie Sie sie glücklich umschiffen.

Ursache 1: Angestaute Konflikte

Eigentlich verreist man ja, um dem Alltag zu entfliehen. Dadurch können oft Konflikte, die im Alltagsstress beiseite geschoben worden sind, wieder an die Oberfläche dringe.

Tipp: Sprechen Sie Probleme nur an, wenn sie wirklich akut sind. Wüste "Was ich dir schon immer sagen wollte"-Ausbrüche sollten Sie tunlichst vermeiden. Die Aussprache kann sicher noch warten, bis Sie wieder zu Hause sind.

Ursache 2: 24 Stunden beisammen sein

Zeit zu zweit ist natürlich wichtig, im Urlaub ist man jedoch teilweise 24 Stunden am Tag beisammen. Da kann es schon einmal zu Reibereien kommen, besonders wenn beide Partner den Druck verspüren, alles einträchtig und gemeinsam machen zu müssen.

Tipp: Geben Sie einander zwischendurch auch einmal Zeit für sich. So schätzen Sie die gemeinsame Zeit anschließend wieder um so mehr.

Nächste Seite: Worauf Sie noch achten sollten

Das ganze Jahr über sehnt man ihn herbei: den gemeinsamen Urlaub mit dem oder der Liebsten. Wenn es dann soweit ist, stellt sich für viele Paare allerdings Liebesfrust statt gemeinsamer Erholung ein. "Heute.at" verrät Ihnen die häufigsten Ursachen für Streit im Urlaub und wie Sie sie vermeiden.

Ursache 3: Planlosigkeit

Zielloses Herumirren oder Langeweile sind Gift für einen entspannten Urlaub. Wenn man das Gefühl hat, die kostbare Urlaubszeit zu verschwenden, kann das schnell frustrierend werden.

Tipp: Planen Sie Ihren Urlaub im Voraus. Sie müssen nicht jede einzelne Minute verplant haben, aber überlegen Sie sich ein ungefähres Programm mit Aktivitäten, die Sie beide gerne machen möchten.

Ursache 4: Nicht abschalten können

Es ist Urlaub, aber der Partner kann nicht von seinen E-Mails lassen oder muss dauernd SMS und Anrufe beantworten. Das kann einem direkt die eigene Entspannung vermiesen.

Tipp: Urlaub sollte Urlaub sein. Wenn einer aus Job-Gründen unbedingt erreichbar sein muss, machen Sie sich fixe Zeiten aus, in denen man erreichbar ist, in der übrigen Zeit bleiben Handy und Laptop aus.

Ursache 5: Unterschiedliche Erwartungen

Einer von Ihnen will nur am Strand liegen, der andere möchte Städte besichtigen. Bei verschiedenen Vorstellungen, wie der urlaub aussehen soll, kommt es schnell zum Streit.

Tipp: Klären Sie schon im Voraus, was Sie beide sich jeweils vom Urlaub erwarten. Versuchen Sie, alle Wünsche so gut es geht zu kombinieren. Im Urlaub selbst sollten Sie dann beide kompromissbereit sein: an einem Tag am Strand liegen, am nächsten dann die Stadt erkunden. Zwischendurch können Sie ja auch einmal Zeit alleine verbringen.

 
Nav-AccountCreated with Sketch. heute.at TimeCreated with Sketch.| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen