Das Spiel, das Tierschützer schäumen lässt

Tierschutzorganisationen haben Videospiele wegen verschiedenster Aspekte im Visier. Ein kommendes Game ist dabei das perfekte Ziel für neuerliche Attacken.

Vom "Wettmelken" beim Nintendo-Switch-Partyspiel "1-2-Switch" (zu harmlos dargestellt) bis zum Fischfang in "Far Cry 5" (zu realistisch dargestellt) - Tierschutzorganisationen wie Peta melden sich immer wieder mit Kritik an aktuellen Videospielen zu Wort. "Final Fantasy", "Pokemon", so gut wie alle größeren Spielereihen und Entwickler standen schon unter Tierschutz-Kritik. Und das so regelmäßig, dass Peta vn vielen Beobachtern als "dauerempörter Verein" betitelt wurde.

Waren schon Game-Mechaniken wie ein viruelles Kuhmelken ein Aufreger für Tierschützer, müssen sie nun ganz, ganz stark sein. Hier geht es nämlich wirklich um - ja, auch das gezielte Töten von Tieren. Nacon und Neopica kündigen für den 26. Juni auf PlayStation 4, Xbox One, PC und später im Jahr auch für Nintendo Switch den "Hunting Simulator 2" an. Es ist der neue Teil der Jagd-Simulationsreihe, auf den ein Video virtuellen Jägern Geschmack machen soll.

Im Spiel erforschen die Jäger sechs offene Spielwelten wie die wilden Ebenen Colorados, die texanische Wüste und die majestätischen Wälder Europas. Die Tierwelt jeder Region wurde in "Hunting Simulator 2" laut Entwicklern detailgetreu nachgebildet, mit Niederwild und Hochwild, furchterregenden Räubern und Wasservögeln unter den insgesamt 33 Tierarten, die die Spieler studieren und verfolgen müssen, um ihre Ziele zu erreichen.

"Erfahrene Jäger werden besonders die Vielfalt an Tieren in 'Hunting Simulator 2' zu schätzen wissen: Von jeder Art gibt es männliche, weibliche, junge und alte Tiere, wodurch eine realistische Spielerfahrung entsteht", so die Entwickler. Außerdem wollen sie der Spieler-Gemeinde ein Geschenk machen: Auf vielfachen Wunsch der Zocker soll Spielern ein Jagdhund zur Seite gestellt werden, der Beute aufspürt und sie für den Abschuss aufscheucht.

"Von jeder Art gibt es männliche, weibliche, junge und alte Tiere."

Über 75 Waffen zum Jagen

Im "Hunting Simulator 2" erkunden die Spieler dank komplett neu gestalteter Grafiken und Soundeffekte noch größere, abwechslungsreichere und spektakulärere Jagdreviere. Das Spiel bietet Herausforderungen und Erlebnisse mit Flora und Fauna für viele Stunden in einigen der schönsten Gegenden Europas und der Vereinigten Staaten. Die künstliche Intelligenz jeder der 33 Tierarten wurde mit erheblichem Aufwand gestaltet, um ihnen ein einzigartig realistisches Verhalten zu geben.

Mittels der vollständig überarbeiteten Steuerung können die Spieler jedes einzelne Teil ihrer Ausrüstung wählen. Über 75 offizielle Waffen und Zubehör sowie mehr als 90 Kleidungsstücke spezialisierter Sportmarken wurden hierzu detailliert nachgebildet: Browning, Winchester, Verney Carron, Bushnell, Kryptek und viele mehr. "Hunting Simulator 2" ist ab dem 26. Juni 2020 im Handel erhältlich. Kritik wird wohl nicht lange auf sich warten lassen.

CommentCreated with Sketch. zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-AccountCreated with Sketch. rfi TimeCreated with Sketch.| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen