Das weiß man über das neue iPhone

Das 13er-Modell (r.) hat deutlich größere Kameras als sein Vorgänger.
Das 13er-Modell (r.) hat deutlich größere Kameras als sein Vorgänger.YouTube/Apple Insider
Im September soll Apple die neue iPhone-Generation präsentieren. User der Pro-Versionen können mit verbesserten Kameras und neuem Display rechnen.

Wohl am 14. September stellt Apple die nächste iPhone-Generation vor. Wie die Modelle aussehen werden, verraten Fotos von sogenannten Dummys, wie sie Zubehörhersteller verwenden. Was man bis jetzt weiß:

Modelle

Es soll erneut vier Geräte geben. Erwartet werden iPhone 13 mini (5,4 Zoll), iPhone 13 (6,1 Zoll) sowie die Top-Modelle iPhone 13 Pro (6,1 Zoll) und Pro Max (6,7 Zoll). Das Design bleibt wie gehabt. Die Notch (Lücke oben im Display für Selfiecam, Sensoren) fällt hingegen kleiner aus.

Kameras

Die Dreifach-Cams der Pro-Versionen sollen aufgepeppt werden. Darauf weisen nicht nur die größeren "Kamerabuckel" hin, die auf Aufnahmen der Dummys zu sehen sind. Als fix gilt ein auffrisiertes Ultra-Weitwinkel-Objektiv, endlich auch mit Autofokus. Alle Modelle sollen zudem von besseren Sensoren, optischer Bildstabilisierung und auffrisierten Videofähigkeiten profitieren.

Display

Zumindest dem Pro Max dürfte Apple einen Bildschirm mit 120 Hertz (der zeigt 120 Bilder je Sekunde an) spendieren.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
AppleiPhoneTechnikWirtschaft

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen