Deckenteile in Floridsdorfer Volksschule abgestürzt

Bild: Hertel Sabine

Schrecksekunde in der Volksschule Dr. Skala-Straße in Stammersdorf: Aufgrund der Schneefälle und des undichten Daches lösten sich Teile der Mineralfaserplatten von der Decke und stürzten zu Boden. Verletzt wurde durch Glück niemand, da sich im betroffenen Gangbereich zum Zeitpunkt des Zwischenfalls keine Kinder aufhielten.

Floridsdorfs FP-Gemeinderat Wolfgang Irschik ist dennoch erbost: "Es hätte weit Schlimmeres passieren können. Statt Millionen für sündteure Planungen wie den Radweg Brünnerstraße hinauszuwerfen, muss jetzt umgehend gehandelt werden. Die Sicherheit der Schulkinder und Lehrer hat oberste Priorität."

Rolf Bellak, Koordinator des Schulsanierungspakets in der MA 56: "Die Platten sind sehr leicht, es hätte nichts passieren können." An der Behebung des Schadens wurde am Montag bereits gearbeitet, ab 2015 wird die Schule saniert.

Robert Zwickelsdorfer

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen