Fussball

Demir bei Galatasaray schon wieder vor dem Abgang

Yusuf Demir wollte seine Karriere bei Galatasaray wiederbeleben. Doch dem ÖFB-Juwel bleibt meist nur ein Tribünen-Platz. Ein Wechsel steht im Raum.

Erich Elsigan
Yusuf Demir
Yusuf Demir
Imago

Am 8. September 2022 brach Yusuf Demir seine Zelte in Hütteldorf ab, unterschrieb beim türkischen Spitzenklub Galatasaray Istanbul einen lukrativen Vertrag bis 2026. Der Ex-Barcelona-Kicker hoffte, seine ins Straucheln geratene Karriere wieder in Schwung zu bringen. Ein Eigentor.

Internationale Fußball-News im Video:

Denn Demir kommt bei Galatasaray vorerst über die Statistenrolle nicht hinaus. Lediglich 103 Minuten kam der 19-Jährige zum Einsatz, in der Meisterschaft stand er drei Mal in Serie nicht im Kader. Hauptproblem: In der Türkei herrscht eine Ausländer-Regelung. "Gala" hat 16 Legionäre in seinen Reihen, darunter Namen wie Fernando Muslera, Juan Mata, Mauro Icardi und Dries Mertens. Für Demir eine zu große Konkurrenz.

Der Klub versuchte sogar, beim türkischen Verband eine Ausnahmeregelung zu bekommen, Demir ob seiner Wurzeln als "Inländer" spielen zu lassen. Ohne Erfolg.

Deswegen mehren sich bereits die Stimmen, der Österreicher könne im Winter die Flucht antreten. Laut der italienischen "Calciomercato" sollen Sassoulo, Sampdoria Genua und der FC Turin am Linksfuß interessiert sein. Auch Leverkusen und Dortmund haben den ehemaligen Rapidler noch am Radar.

    ÖFB-Juwel Yusuf Demir schreibt beim FC Barcelona Geschichte. Der Wiener feiert in der zweiten La-Liga-Runde sein Pflichtspieldebüt. Mit 18 Jahren und 80 Tagen ist Demir der jüngste Nicht-Spanier der Blaugrana seit Lionel Messis erstem Einsatz im Jahr 2004.
    ÖFB-Juwel Yusuf Demir schreibt beim FC Barcelona Geschichte. Der Wiener feiert in der zweiten La-Liga-Runde sein Pflichtspieldebüt. Mit 18 Jahren und 80 Tagen ist Demir der jüngste Nicht-Spanier der Blaugrana seit Lionel Messis erstem Einsatz im Jahr 2004.
    Gepa