Der Beet Root Latte ist das neue In-Getränk

Quelle: myblissktchn
Quelle: myblissktchnBild: Screenshot Instagram
Nach grünem Matcha-Latte und gelber Golden Milk folgt nun ein rosa Getränke-Trend. Wir zeigen Ihnen, wie Sie ihn zubereiten können.
Milch und Rote Beete? Das klingt auf den ersten Blick nicht wie eine ansprechende Kombination.

Natürlich setzt sich die Knolle mit ihrem Anspruch als Superfood darüber hinweg. Sie ist reich an Vitamin C, Eisen und Folsäure - beidem sagt man nach, sie sollen die Blutbildung unterstützen. Das enthaltene Betanin wiederum soll vor der Bildung von Krebszellen schützen. Vom gesundheitlichen Aspekt also einen Versuch wert.

In Wien gibt es sie z.B. schon im "Wunderladen".

CommentCreated with Sketch.0 zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch.


Wer sie selbst nachmachen möchte, kann das mit wenig Aufwand. Im rohen Zustand ist sie am gesündesten, deswegen sollte man eine frische Knolle benutzen.

Zutaten

1 Knolle, alternativ 3-4 EL Pulver

1 Stück Ingwer (daumengroß)

1 EL Agavesirup

350 ml ungesüßte Pflanzenmilch (Mandel-, Soja-, usw.)

Zubereitung

Die rote Beete schälen, in kleine Stücke schneiden und im rohen Zustand entsaften (am besten wegen Verfärbungsgefahr Handschuhe verwenden). Die Ingwerknolle schälen, klein reiben und in den Saft geben. Milch aufkochen und die Rote-Beete-Ingwer-Mischung dazugeben. Mit einem Schneebesen vermengen. Anschließend mit Agavesirup verfeinern und servieren. (GA)

ThemaCreated with Sketch.Mehr zum Thema

Nav-AccountCreated with Sketch. GA TimeCreated with Sketch.| Akt:
HeuteInFormRezepteFrühstück