Der "gefährlichste Käse der Welt" ist auch der ekligste

Casu Marzu – Käsespezialität mit Maden: Hier für eine Ausstellung im Museum für ekelerregendes Essen in Schweden hergerichtet.
Casu Marzu – Käsespezialität mit Maden: Hier für eine Ausstellung im Museum für ekelerregendes Essen in Schweden hergerichtet.JOHAN NILSSON / AFP / picturedesk.com
Auf Sardinien gilt der Casu Marzu als Spezialität, aber eigentlich ist er in der gesamten Europäischen Union verboten. Es drohen drakonische Strafen.

Unter den Einheimischen der Mittelmeerinsel ist dieser ganz besondere Käse extrem beliebt. Sie sind mit dem Geschmack des Casu Marzu aufgewachsen und lieben ihn. Bei den meisten Touristen dürfte diese Spezialität allerdings gleich mehrfachen Brechreiz auslösen.

Casu Marzu heißt übersetzt "verdorbener Käse". Dabei geht es allerdings nicht nicht um ein mit Edelschimmel durchsetztes Milchprodukt. Dieses besondere Gusto-Stückerl verdankt laut "CafeBabel" seine cremigen Konsistenz und den markanten Geschmack tausenden Larven der Käsefliege. Schneidet man den Käselaib auf, springen einem diese beinahe in den Mund.

Der Schafsmilchkäse wird nämlich bei seiner zwei bis drei Monaten dauernden Reifung von den Maden von innen heraus gefressen – und auch wieder ausgeschieden. Erst durch diesen Prozess erhält er seine charakteristischen Eigenschaften. Im Gegensatz zu den Sarden hält man in der Europäischen Union von derart lebendigem Essen nur wenig.

Deshalb sind sowohl die Herstellung als auch der Verkauf des Madenkäses bereits seit mehr als 15 Jahren verboten. Verkäufern droht eine drakonische Strafe von bis zu 50.000 Euro, aber auch der Käufer macht sich strafbar.

Fressen sich Maden durch den Darm?

Eine der häufig geäußerten Befürchtungen: die verschluckten Larven – sie werden lebendig mitgegessen – könnten sich durch die Wände des menschlichen Darms fressen und die Gesundheit gefährden. Erbrechen wäre da dann das geringste Übel.

Durch dieses Horror-Szenario bekam der Casu Marzu über die Jahre den Titel des "gefährlichsten Käses" der Welt. Für die Liebhaber ist das ein reines Schauermärchen: "Das stimmt nicht. Ansonsten wären wir alle voller Maden, weil wir diesen Käse schon unser ganzes Leben lang essen", so Schafzüchter Simone Ibba in einem Porträt des YouTube-Kanals "Great Big Story".

"Einfach himmlisch"

Er produziert die traditionelle Spezialität weiterhin nach einem alten Familienrezept für den Eigengebrauch. Allerdings geht das Wissen darüber langsam verloren, nur noch wenige sind in die Geheimnisse um die Herstellung eingeweiht. Zumindest seine Verwandtschaft kann nicht genug davon bekommen: "Casu Marzu mit Prosciutto und einer dünnen Scheibe Melone – einfach himmlisch".

Auch nicht g'schmackig: Mutter gibt Kindern 17 Jahre altes McDonald's Essen

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account rcp Time| Akt:
SardinienGenuss

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen