Der Gin des Jahres wurde gekürt

Über 1000 Spirituosen aus aller Welt sind gegeneinander angetreten.
Den begehrten Titel "Spirituose des Jahres", den der ISW Meininger International Spirits Award jährlich vergibt, ging dieses Jahr an eine Gin-Sorte aus dem Schwarzwald. "Boar Destlille" nennt er sich.

Die kleine Familienbrennerei aus Bad Peterstal im deutschen Schwarzwald setzte sich gegen alle großen Weltmarken durch. Mit der Auszeichnung "Gin des Jahres 2019 bekam er das "Große Gold" verliehen.

Über 1.000 Brennereien in der Region

Die Region verfügt über die größte Brennerdichte Europas, wurde jedoch bisher noch nicht ausgezeichnet. Im Umkreis von 15 Kilometer befinden sich über 1.000 Brennereien. Es ist daher durchaus überraschend, dass gerade eine der kleinsten es schaffte den international renommierten Preis zu ergattern.

Für die 67-köpfige Expertenjury waren Typizität, Natürlichkeit und die aromatische Balance die entscheidenden Faktoren. Rohstoffe, Produktion und Lagerung sind frei von Fehlern und wurden mit Höchstnoten bewertet.

CommentCreated with Sketch.0 Zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch. Das mineralstoffreiche Gebirgsquellwasser der Umgebung verleht dem Dry Gin ein außergewöhnliches Aromaprofil. "Wie vor 175 Jahren brennen wir in der Boar Destille noch mit Herz, Hand und Holz aus dem eigenen Wald" erzählt Markus Kessler, der Ur-Ur-Urenkel von Andreas Kessler, der seine Brennerei Mitte des 19. Jahrhunderts gründete.

(GA)

Nav-AccountCreated with Sketch. GA TimeCreated with Sketch.| Akt:
GenussAlkohol

ThemaCreated with Sketch.Mehr zum Thema

CommentCreated with Sketch.Kommentieren