Der Jeep Compass ist jetzt "Made in Europe"

Für das neue Modelljahr hat Jeep dem Compass ein Update spendiert und produziert ihn jetzt auch in Europa .

Der Jeep Compass wird zum Europäer, ab dem neuen Modelljahr wird er in Italien vom Band laufen. Damit sollen sich die Lieferzeiten für den beliebten SUV verkürzen.

Das neue Modelljahr bringt aber auch noch andere Änderungen. Neben kleinen optischen Auffrischungen steht vor allem der neue 1,3 Liter-Turbo-Benziner im Mittelpunkt.

Der neue Motor wird mit 130 PS oder 150 PS erhältlich sein. Im Basis-Benziner kommt ein manuelles 6-Gang-Getriebe zum Einsatz, der stärkere erhält ein neues 6-Gang-Doppelkupplungsgetriebe.

Allerdings müssen beide Leistungsstufen ohne Allradantrieb auskommen, dieser ist nur noch für die Plug-in-Hybrid-Modelle mit 190 PS oder 240 PS erhältlich. Weiterhin im Programm bleibt der bisherige Diesel mit einer Leistung von 120 PS.

Im Innenraum erkennt man den neuen Compass vor allem an der neuen UConnect-Software, die noch mehr Vernetzungsmöglichkeiten mit dem Smartphone bieten soll. Das System ist mit einem 7“ oder 8,4“ Touchscreen erhältlich.

Preislich startet der neue Compass „Made in Europe“ in der Sport-Ausstattung und 130 PS Benziner bei 28.690,- Euro, der stärkere Benziner ist ab 35.090,- Euro zu haben. Der Diesel schlägt sich mit 34.767,- Euro zu Buche.

Stefan Gruber, autoguru.at

CommentCreated with Sketch. zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-AccountCreated with Sketch. sg TimeCreated with Sketch.| Akt:
MotorJeep

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen