Der neue Porsche 911 Carrera GTS ist noch sportlicher

Bild: Porsche
Ab November ergänzt Porsche die 911er-Modellreihe um eine GTS-Variante, die in vier Versionen angeboten wird.

Porsche erweitert wieder einmal seine beliebte 911er-Baureihe, ab November wird der 911 Carrera GTS zwischen Carrera S und dem 911 GT3 positioniert werden.

Die Kunden haben beim GTS zudem die Wahl zwischen Coupé oder Cabrio und zwischen Heck- oder Allradantrieb.

Gleich ist bei allen vier Modellen die Leistung von 430 PS (316 kW), die für atemberaubende Fahrleistungen sorgt.

Erweiterte Serienausstattung beim GTS

Der 911 GTS hat auch das Sport Chrono-Paket und das aktive Dämpfersystem PASM mit 10 mm Tieferlegung an Bord.

Schnellstes Modell beim Sprint ist der 911 Carrera GTS Coupé mit dem Porsche Doppelkupplungsgetriebe, der in nur 4,0 Sekunden von 0 auf 100 km/h beschleunigt. Das Cabrio benötigt 4,2 Sekunden.

Bis zu 306 km/h schnell

Das Modell mit der schnellsten Höchstgeschwindigkeit ist der 911 Carrera GTS Coupé mit manuellen Schaltgetriebe, das bis zu 306 km/h schnell ist.

Zur Serienausstattung des 911 Carrera GTS zählen unter anderem Bi-Xenon-Scheinwerfer inkl. Porsche Dynamic Light System, eine Sportabgasanlage und Ledersitze, deren Mittelbahnen analog zu den anderen GTS-Modellen aus Alcantara bestehen.

Das günstisgste 911 GTS-Modell startet bei 146.981,- Euro, das teuerste Modell, das Cabrio mit Allradantrieb, kommt auf 174.325,- Euro. 

Stefan Gruber,

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen